NEWS // Spiele

Zurück

Freitag 13.10.2017

Die Matchfacts zum Duell Zebras gegen Löwen

56. Pflichtspiel seit der Bundesliga-Gründung

Am Freitag trifft die Eintracht zum Auftakt des zehnten Spieltages auf den MSV Duisburg. Die Jungs in Blau-Gelb zeigten sich in der Vergangenheit gegen die Zebras äußerst treffsicher. In den Matchfacts trägt eintracht.com weitere Daten und Fakten zu der Partie zusammen.

28 Mal trafen die Löwen in ihrer Zweitligahistorie gegen den MSV Duisburg, gegen kein Team öfter. Auch auswärts netzte Blau-Gelb nirgends so oft, wie bei den Zebras (14-mal).

5 Tore davon erzielte die Eintracht dabei allein bei ihrem letzten Auswärtsauftritt in Duisburg. Der 5:0-Sieg am 23. September 2015 ist der höchste in der Zweitligahistorie der Löwen.

2 bekannte Gesichter werden Torsten Lieberknecht und sein Team am Freitagabend wiedersehen. Beim MSV Duisburg stehen die Ex-Löwen Daniel Davari (5 Jahre für Eintracht) und Kingsley Onuegbu (2 Jahre für Eintracht) unter Vertrag.

55 Duelle gab es seit der Bundesliga-Gründung 1963 zwischen beiden Teams. Während die Duisburger 19 Siege einfuhren, gelangen Blau-Gelb 17 Erfolge gegen den MSV.

19 Gegentore haben die Zebras in der laufenden Runde bereits kassiert. Das ist Ligahöchstwert. Die Löwen mussten bis dato zehnmal den Ball aus dem eigenen Netz holen.

2 Niederlagen in Folge. Diese Statistik trifft auf beide Mannschaften zu. Während die Löwen zuletzt gegen Jahn Regensburg (1:2) und St. Pauli (0:2) verloren, musste sich der MSV Holstein Kiel (1:3) und Fortuna Düsseldorf (1:3) geschlagen geben.

Lasse Koslowski wird die Partie leiten. Der 30-jährige Schiedsrichter ist seit 2016 in der 2. Bundesliga aktiv und pfiff dort bisher zehn Spiele, eines davon mit Beteiligung der Löwen (1:1 gegen Erzgebirge Aue in der Saison 2016/2017). Koslowski wird von seinen beiden Assistenten Henry Müller und Robert Wessel unterstützt. Vierter Offizieller ist Marcel Gasteier.

Foto: Agentur Hübner

nach oben