NEWS // Spiele

Zurück

Sonntag 11.12.2016

"Ein absolutes Kampfspiel"

Stimmen zu Heimsieg gegen Arminia

Was für spannende 90 Minuten, die beim letzten Heimspiel vor der Winterpause geboten wurden - mit dem besseren Ende für die Löwen. Nach frühem Rückstand konnten die Blau-Gelben das Spiel drehen und sicherten sich unter großem Jubel im EINTRACHT-STADION die drei Punkte am 16. Spieltag. Die Stimmen zur Partie...

Patrick Schönfeld

Es war ein absolutes Kampfspiel. Uns war klar, dass wir heute alles reinhauen müssen. Das 2:2 war ein kleiner Rückschlag, aber den haben wir gut weg gesteckt. Mit den Fans im Rücken herrscht hier immer eine ganz besondere Stimmung. 

Christoffer Nyman

Das war heute ein schwerer Beginn für uns. Wir haben gezeigt, dass wir ein starkes Team sind. Ich fühle mich frisch und das Zusammenspiel mit Domi Kumbela klappt immer besser.

Ken Reichel

Wir wollten früh Druck machen, sind aber zunächst in Rückstand geraten. Wir haben das Spiel gedreht, was uns zuletzt nicht immer gelungen ist. Es spielt für uns keine Rolle, wie die anderen auftreten, wir müssen nur auf uns schauen. Es freut uns, dass Dome zur Zeit so gut trifft – hoffentlich geht das so weiter.

Fabian Klos

Niederlagen sind immer ärgerlich und die heutige musste nicht sein. Wir hätten sie verhindern können. Das 3:2 haben wir uns selber anzukreiden. 

Torsten Lieberknecht

Es war ein arbeitsreiches Spiel und wir wussten, dass es eine schwere Aufgabe gegen einen Gegner mit Aufwärtstrend wird. Durch den frühen Rückstand wurde es dann noch schwerer. Wir haben viel Geduld mitgebracht, uns über Ballbesitz Räume zu erarbeiten und konnten uns dann mit Toren belohnen. Insgesamt hat das Team sowohl beim Rückstand als auch beim Ausgleich eine wahnsinnige Moral gezeigt.In der Halbzeit habe ich den Jungs gesagt, dass wir dran sind, das Spiel zu drehen. Es ist Wahnsinn, wie Domi Kumbela für die Mannschaft arbeitet. Es freut mich, dass beide Stürmer getroffen haben und Khelifi als Einwechselspieler das wichtige 2:2 vorbereitet. Es wäre schön, wenn wir nun auch auswärts wieder was holen.

Jürgen Kramny

Wir sind überragend ins Spiel gekommen und machen das frühe 1:0 durch Andreas Voglsammer. Dann kommt eine Situation, die für uns sehr bitter war und wir kassieren den Ausgleich. Im zweiten Durchgang schießen wir uns gegenseitig an und Kumbela macht das 2:1. Nach dem 3:2 haben wir noch mal alles probiert, aber für einen Punkt hat es am Ende nicht gereicht.

Foto: Agentur Hübner

nach oben