NEWS // Spiele

Zurück

Montag 10.04.2017

"Hätte nicht besser laufen können"

Stimmen zum Last-Minute-Sieg gegen Dresden

Und wieder haut Ken Reichel einen raus und lässt die Herzen der Eintracht-Fams höher schlagen. Er ist der Löwe für die schönen und späten Tore, das hat der Kapitän heute in der zweiten Minute der Nachspielzeit erneut bewiesen. Die Stimmen zum 1:0- Heimsieg der Blau-Gelben gegen Dynamo Dresden.

Saulo Decarli

"Wahnsinn, ein Spiel so in letzter Minute zu entscheiden. Wir haben bis zum Ende gekämpft und somit ist der Sieg auch verdient. Jetzt schauen wir von Spiel zu Spiel."

Phil Ofosu-Ayeh

"Aus dem Nichts kam wieder so ein Schuss von Ken, unglaublich. Wir haben drei Punkte geholt und Dresden weiter auf Distanz gehalten. Besser hätte es heute nicht laufen können. Jetzt wollen wir erst einmal kurz den Sieg genießen, bevor dann ab Mittwoch die volle Konzentration dem Derby gilt. Es waren zuletzt drei sehr intensive Spiele, in denen viel gelaufen werden musste und eine Menge Einsatz gefragt war. Die Duelle wurden auch über die Physis entschieden.“

Jan Hochscheidt

"Wir haben heute eine engagierte Leistung gezeigt und versucht, Dynamo früh unter Druck zu setzen. Am Ende haben wir endlich eine unserer Chancen genutzt und verdient gewonnen."

Ken Reichel

Mich freut es natürlich, dass das Ding so rein geht. Ich treffe den Ball mit dem linken Schlappen, ziehe voll durch und dann passt er genau. Wir wussten, dass es heute ein schweres Spiel wird und wir wollten unbedingt gewinnen.

Andreas Lambertz

Es ist sehr bitter für uns. Beide Mannschaften hatten Chancen. Wir haben versucht, das Spiel zu machen. Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen, so trifft Eintracht in der Nachspielzeit und wir fahren mit leeren Händen nach Hause.

Torsten Lieberknecht

Das Chancenverhältnis war leicht auf unserer Seite. Im Hinspiel waren wir enttäuscht, heute sind es die Dresdner. Wir haben gegen eine unfassbar starke Mannschaft gewonnen. Wir wussten, dass es schwer wird und wir uns taktisch gut verhalten müssen. Ich bin stolz auf die Jungs, wie sie das abarbeiten. Was die Mannschaft auszeichnet, ist ein unbändiger Wille und dass sie immer bis zuletzt an sich glaubt. Dieser Wille hat sich im Team manifestiert.

Uwe Neuhaus

Ein sehr intensives und auch interessantes Zweitligaspiel. Eintracht hat in der ersten Halbzeit unglaublich viel investiert. Sie waren uns läuferisch und in den Zweikämpfen überlegen und trotzdem haben wir gut dagegen gehalten und kaum Chancen zugelassen. Im zweiten Durchgang haben wir es dann besser gemacht. Es gab auch zwei, drei Möglichkeiten für uns. Als sich alle schon mit dem 0:0 abgefunden hatten, kommt eine der größten Stärken von Eintracht, die bis zum Ende an den Sieg geglaubt haben. Der Knock-out ist natürlich ärgerlich, aber ich bin dennoch stolz auf meine Mannschaft und diese wahnsinnige Saison.

Foto: Agentur Hübner

nach oben