NEWS // Nachwuchs

Zurück

Donnerstag 05.10.2017

Junglöwen verlieren Test

Eintrachts U19 unterliegt Bulgarien mit 0:4

Die bulgarische U19-Nationalmannschaft absolviert momentan ein Trainingslager in Barsinghausen. Während dieser Zeit bestreitet das Team zwei Testspiele, eines davon gewannen die Bulgaren am gestrigen Mittwoch mit 4:0 gegen die von Sascha Eickel trainierte U19 der Löwen.

Das auf dem Papier deutliche Ergebnis spiegelte dabei allerdings nicht den Verlauf der Partie im August Wenzel Stadion wider. "Die erste Halbzeit war absolut ausgeglichen. Der Gegner hatte mehr Ballbesitz, wir haben defensiv allerdings sehr gut gestanden und hatten selbst die eine oder andere Kontersituation mit einer sehr aussichtsreichen Torchance", resümierte Eickel den ersten Durchgang. So ging es mit einem 0:0-Unentschieden in die Pause.

Fragwürdige Entscheidungen bringen hohe Niederlage

Die vier Gegentore waren dann nicht unbedingt an Fehlern der Blau-Gelben festzumachen. Der erste Treffer der Bulgaren fiel aus dem Spiel heraus, die restlichen nach Standardsituationen – zwei davon per Strafstoß. "Die Schiedsrichter-Entscheidungen, sowohl bei den beiden Elfmetern als auch bei dem direkt verwandelten Freistoß, waren schon sehr fragwürdig. Insgesamt war es für uns aber trotzdem ein guter Test. Es standen viele Spieler auf dem Rasen, die in der Liga bislang sehr wenige Einsatzzeiten bekommen haben sowie einige, die nach ihren Verletzungen wieder zurückgekehrt sind. Es war wichtig, dass diese Jungs Spielpraxis sammeln konnten. Wir haben keine neuen Verletzten zu beklagen und unabhängig vom Ergebnis war es für mich ein gelungener Test", zeigte sich der Löwen-Coach trotz der Niederlage zufrieden.

nach oben