NEWS // Spiele

Zurück

Dienstag 01.08.2017

Knappe Niederlage gegen Florenz

Löwen unterliegen Italienern mit 2:3

Einen Tag nach dem 2:2-Unentschieden in Düsseldorf traten die Löwen heute im Stadion am Salzgittersee zu einem Testspiel gegen den AC Florenz an.

Torsten Lieberknecht gab an seinem Geburtstag neben den Spielern, die gestern gar nicht oder nur kurz zum Einsatz kamen, auch einigen Nachwuchskickern aus der U19 eine Chance. Die muntere Partie mit einigen guten Torraumszenen gewannen die Gäste aus Italien vor knapp 2.000 Zuschauern mit 3:2.

Federico Chiesa brachte den AC Florenz durch Treffer in der zehnten und zwölften Minute schnell in Front. Der Anschluss gelang Onel Hernandez nach einem feinen Zuspiel von Eros Dacaj in der 26. Minute. Im zweiten Durchgang konnte Hernandez mit seinem zweiten Tor des Abends den zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich erzielen (67.). Der Deutsch-Kubaner fing einen zu kurzen Abschlag ab und legte den Ball anschließend am Torhüter vorbei ins Tor. Der italienische Erstligist hatte allerdings noch eine passende Antwort parat. In der 76. Minute gelang dem AC der 3:2-Siegtreffer. Nikola Milenkovic traf per Kopf nach einem Eckball.

Stimmen zum Spiel

Torsten Lieberknecht
Es war ein Testspiel auf sehr hohem Niveau gegen eine starke Mannschaft, bei dem auch sechs Spieler aus der U19 Erfahrungen sammeln konnten. Insgesamt war für alle wichtig, Spielpraxis zu bekommen und sich in verschiedenen Systemen zu bewegen.

Steffen Nkansah
Wir haben uns auf das Spiel gefreut. Ein Unentschieden wäre drin gewesen. Nach dem anstrengenden Spiel gestern in Düsseldorf waren die Beine schwer. Aber es war eine gute Chance, sich dem Trainer zu präsentieren. Zu seinem Geburtstag haben wir ihm ein Ständchen im Bus gegeben.

 

Onel Hernandez
Wir haben uns in dem heutigen Test gegen Florenz gut präsentiert und freuen uns jetzt auf das erste Heimspiel, das sicherlich schwer wird. Unsere volle Konzentration gilt ab sofort Heidenheim.

Niko Kijewski
Es war ein gutes Spiel, Florenz ist ein europäisches Top-Team. Es war wichtig für die Spieler, die gestern nicht zum Zug gekommen sind, zu spielen. Schön ist es auch, dass bei solch einer Partie die jungen Spieler mal reinschnuppern können.

Das Spiel im Stenogramm

Eintracht
Engelhardt - Biada (71. Funke), Samson, Becker, Nkansah, Hernandez (78. Mittelstädt), Sauer (71. Abifade), Kijewski, Tietz (78. Töpken), Dacaj, Blyszko (71. Bürger)

Tore
0:1 Chiesa (10.)
0:2 Chiesa (12.)
1:2 Hernandez (26.)
2:2 Hernandez (67.)
2:3 Milenkovic (76.)

Zuschauer
1.932

 

 

 

 

nach oben