NEWS // Spiele

Zurück

Montag 28.08.2017

Löwen auswärts mit Remis

1:1-Unentschieden beim 1 FC Kaiserslautern

Die Blau-Gelben müssen sich vor 20.100 Zuschauern im Fritz-Walter-Stadion mit einem Punkt zufrieden geben. Zwar erwischten die Hausherren den besseren Start, doch die Eintracht wurde immer besser. Dank einem herrlich herausgespielten Treffer von Hernández (27.), ging es auch mit einer verdienten Führung in die Kabine. Diese Führung sollte lange halten, doch kurz vor Schluss konnten die Roten Teufel durch Kastaneer doch noch ausgleichen (80.).

Ausgangslage

Die Eintracht reiste ungeschlagen in die Pfalz. Mit fünf Punkten aus drei Spielen (1 Sieg, 2 Unentschieden) sollte heute der nächste Sieg folgen und Rang vier erobert werden. Die Hausherren hingegen standen vor heimischer Kulisse bereits unter Druck. Denn nach nur einem Punkt aus drei Spielen fanden sich die Lauterer im Tabellenkeller wieder.

Aufstellung

Trainer Torsten Lieberknecht nahm im Vergleich zum Remis gegen den FC Erzgebirge Aue vier Veränderungen in der Startelf vor. Becker, Samson, Hernández und Abdullahi sollten es richten, dafür wichen Sauer, Dacaj, Biada und Nyman. Auf Seiten der Hausherren begannen Correia und Kasteneer für Koch und Fechner. Mit dem bereits erwähnten Correia sowie Kessel begannen zwei ehemalige Löwenprofis beim FCK.

Highlights

17.Minute: Riesenchance für die Löwen! Abdullahi und Khelifi im Zusammenspiel. Dann kommt der Schweizer zum Abschluss, doch FCK-Keeper Müller ist zur Stelle.

19.Minute: Nächster Abschluss für Blau-Gelb. Zuck versucht sein Glück und zieht aus 25 Metern ab. Sein Schuss segelt allerdings über die Querlatte.

24.Minute: Freistoß für die Hausherren. Löwen-Keeper Fejzic ist zur Stelle und bereinigt die Situation.

27.Minute: TOOOOOOOOOOOOR durch Onel Hernández zum 0:1! Abdullahi steckt nach einem langen Ball von Reichel auf Khelifi durch. Der Schweizer geht im Tempo an seinem Gegenspieler vorbei und legt in den Rückraum zu Hernández. Dessen Direktabnahme fliegt über Müller zur Braunschweiger Führung ins Tor!

45.Minute: Gewühl im Braunschweiger Strafraum. Die Löwen kriegen das Spielgerät erst nicht geklärt, doch dann schlägt Boland die Kugel aus der Gefahrenzone.

49.Minute: Freistoß für Kaiserslautern. Atik bringt den Ball hinein, Osawe köpft. Die Kugel geht an die Unterlatte und kommt vor der Linie auf. Glück für die Löwen.

57.Minute: Atik hebt die Kugel über die Mauer, allerdings zu zentral. Fejzic ist zur Stelle und fängt den Ball sicher.

61.Minute: Kessel zieht von der rechten Seite ab. Fejzic macht sich lang und wischt die Kugel am Tor vorbei.

64.Minute: Wieder ein Abschluss der Roten Teufel, wieder ist es Kessel. Aber erneut ist Fejzic auf Position und wehrt ab.

68.Minute: Der Ball landet bei Valsvik und der Innenverteidiger kann den Ball am Fünfer kontrollieren. Er legt den Ball quer auf Baffo. Doch Müller wehrt den Ball ab.

80.Minute: Tor für den 1. FC Kaiserslautern zum 1:1. Kastaneer verliert zunächst seine Brille, setzt sich dann aber trotzdem gegen Baffo durch und bringt den Ball scharf in die Mitte Richtung Tor. Dort versucht Reichel noch mit dem Fuß abzuwehren, doch der Kapitän fälscht die Kugel unhaltbar ab.

Erwähnenswertes

Neuzugang Robin Becker, Neuverpflichtung aus Leverkusen, durfte sich über seine erste Startelf-Berufung im Löwen-Dress freuen.

Das Spiel im Stenogramm

1.FC Kaiserslautern
Müller – Correia, Vucur, Kessel, Guwara, Mwene (46. Kwado), Halfar (C) (41. Fechner), Albaek (78. Spalvis), Atik, Kastaneer, Osawe

Eintracht
Fejzic – Reichel (C), Valsvik, Baffo, Becker, Zuck (71. Biada), Boland, Samson, Khelifi (90. Hochscheidt), Hernández, Abdullahi (87. Dacaj)

Tore
0:1 Hernández (27.)
1:1 Kastaneerl (80.)

Zuschauer
20.100

Fotos: Eibner Pressefoto

nach oben