NEWS // Spiele

Zurück

Montag 04.12.2017

Löwen erkämpfen Auswärtssieg in Ingolstadt

Abdullahi und Zuck treffen für Blau-Gelb

Am 16. Spieltag besiegten die Löwen den FC Ingolstadt mit 2:0 (0:0). Die Partie im Audi-Sportpark begann zunächst ausgeglichen, aber nach einer halben Stunde erspielten sich Hausherren mehr Spielanteile. Trotzdem ging es mit einem 0:0-Unentschieden in die Kabine. Im zweiten Durchgang hatten die Gastgeber zunächst mehr vom Spiel, ehe die Blau-Gelben durch Suleiman Abdullahi die umjubelte Führung erzielten (65.). Elf Minuten später bereitete der 1:0-Torschütze die nächste Chance vor, die Hendrick Zuck mit einem Seitfallzieher zum Endstand verwandelte (76.).

Ausgangslage

Nach einem zunächst durchwachsenen Saisonstart zeigte sich der FC Ingolstadt in den letzten Wochen stark verbessert. Aus sechs Partien gingen die Schanzer fünfmal als Sieger vom Platz. Ähnlich stark sieht die Bilanz der Löwen gegen die Gastgeber aus. In acht Pflichtspielen mussten sich die Blau-Gelben nur einmal geschlagen geben und erspielten sich zwei Remis. In den übrigen Begegnungen konnte die Eintracht die vollen drei Punkte einfahren. In der aktuellen Spielzeit musste die Lieberknecht-Elf zuletzt eine späte Niederlage gegen Nürnberg einstecken und wollte gegen die Ingolstädter wieder etwas Zählbares mit nach Braunschweig nehmen.

Aufstellung

Die Löwen mussten weiterhin auf ihre Langzeitverletzten verzichten und hatten unter der Woche den erneuten Ausfall von Christoffer Nyman zu beklagen. Torsten Lieberknecht sah sich zum letzten Auftritt gegen den 1. FC Nürnberg zu einem Wechseln bewogen. Für Maximilian Sauer stand Hendrick Zuck von Beginn an auf dem Platz. FCI-Coach Stefan Leitl konnte hingegen aus dem Vollem schöpfen und nahm zwei Änderungen bei seinem Team vor. Almog Cohen und Stefan Kutschke ersetzten beim Tabellenfünften Dario Lezcano und Max Christiansen.

Highlights

1. Minute: Gleich die erste Möglichkeit für die Gastgeber. Hauke Wahl kommt aus spitzem Winkel zum Abschluss und zieht am langen Pfosten vorbei.

5. Minute: Jetzt auch die erste Chance für die Löwen. Zunächst steckt Zuck auf Hernandez durch, doch der Angreifer kann die Kugel nicht kontrollieren. Der zweite Ball landet bei Khelifi. Der Schuss des Schweizers geht knapp über die Torlatte.

14. Minute: Die Löwen mit einem ruhenden Ball aus dem rechten Halbfeld. Hochscheidt mit der Hereingabe, Valsvik verlängert per Kopf. Nyland kann die Kugel erst im Nachfassen kontrollieren.

29. Minute: Starke Aktion von Abdullahi. Der Norweger setzt sich gegen seinen Gegenspieler durch und holt die nächste Ecke für Eintracht heraus. Diese führen die Löwen erst kurz aus, dann verlagert Khelifi das Spiel. Hernandez zieht von der linken Seite nach innen und legt auf Zuck quer. Der erste Schuss bleibt in der gegnerischen Abwehr hängen, der zweite Versuch fliegt über das Tor.

35. Minute: Riesentat von Fejzic! Cohen kommt auf Höhe des Elfmeterpunktes frei zum Abschluss, doch der Schlussmann bekommt mit einem sensationellen Reflex seinen Arm hoch und wehrt den Ball im letzten Moment ab!

44. Minute: Wieder ist Fejzic zur Stelle. Kutschke setzt sich im Luftduell gegen Breitkreuz durch und köpft auf das Gehäuse von Eintracht. Doch Fejzic ist auf Posten und pariert die Situation.

Halbzeitfazit: Hier bleibt es im ersten Durchgang torlos. Beide Teams starteten schwungvoll in die Partie, doch mit der Zeit bekamen die Schanzer mehr Spielanteile und mehr Chancen. Doch Fejzic hielt seinen Kasten sauber und somit die Löwen im Spiel. Hier ist noch alles drin!

50. Minute: Levels kommt über die linke Braunschweiger Seite und bringt die Kugel flach ins Zentrum. Dort rutscht Fejzic heraus und schnappt sich den Ball, bevor Cohen mit der Fußspitze herankommt.

60. Minute: Wieder ist Fejzic zur Stelle. Pledl steckt auf Kutschke durch und Fejzic eilt aus seinem Gehäuse. Im letzten Moment kommt er vor dem Ingolstädter Stürmer an den Ball.

65. Minute: TOOOOOR für die Eintracht durch Suleiman Abdullahi zum 0:1!!! Nach einem Freistoß von Hochscheidt legt Breitkreuz die Kugel per Kopf quer. Abdullahi taucht frei am Fünfer auf, setzt sich gegen Levels durch und drückt den Ball im Fallen zur blau-gelben Führung über die Linie!

76. Minute: TOOOOOR für die Eintracht durch Hendrick Zuck zum 0:2!!! Und Eintracht legt nach! Abdullahi setzt sich auf der linken Seite stark gegen Wahl durch und bringt von der Torauslinie die Kugel auf den zweiten Pfosten. Dort lauert Zuck, der den Ball per Seitfallzieher ins Tor befördert!

81. Minute: Strittige Szene im Braunschweiger Strafraum. Cohen geht nach einem Zweikampf mit Moll zu Boden und fordert einen Elfmeter. Der Unparteiische Dr. Robert Kampka hat eine gute Sicht und entscheidet sofort auf weiterspielen.

Schlussfazit: Das war's! Eintracht gewinnt in Ingolstadt! Damit bleibt der Audi-Sportpark weiterhin ein gutes Pflaster für die Blau-Gelben und die Löwen holen den ersten Auswärtssieg in dieser Saison. Nachdem die Führung der Eintracht etwas aus dem Nichts kam, spielten die Löwen mit dem Vorsprung im Rücken mutig weiter und kamen schließlich zum 2:0. Da die Einstellung der Lieberknecht-Elf über 90 Minuten passte, geht der Sieg in Ordnung.

Erwähnenswertes

Ken Reichel ist aufgrund der fünften Gelben Karte für das Spiel gegen Spitzenreiter Kiel gesperrt. Die Löwen konnten ihre starke Bilanz gegen den FCI ausbauen und feierten gegen die Schanzer den sechsten Sieg im neunten Vergleich. Manni Abdullahi traf zum dritten Mal in Folge und leitete so den wichtigen Dreier ein.

Das Spiel im Stenogramm

FC Ingolstadt 04
Nyland - Levels, Matip (C), Wahl, Gaus, Träsch, Cohen, Morales (69. Leipertz), Pledl (69. Lezcano), Kittel, Kutschke

Eintracht
Fejzic – Hochscheidt (83. Nkansah), Valsvik, Breitkreuz, Reichel (C), Samson, Kijewski, Khelifi (46. Moll), Hernandez (77. Yildirim), Zuck, Abdullahi

Tore
0:1 Abdullahi (65.)
0:2 Zuck (76.)

Zuschauer
8.714

Fotos: Eibner-Pressefoto

nach oben