NEWS // Spiele

Zurück

Donnerstag 25.05.2017

Niederlage die Mut macht

Löwen verlieren durch Gomez-Tor knapp beim VfL Wolfsburg

Im Hinspiel der Bundesliga Relegation waren die Löwen zu Gast in Wolfsburg. Vor 29.100 Zuschauern in der VOLKSWAGEN ARENA gingen die Hausherren in einer umkämpften Partie durch einen unberechtigten Handelfmeter, den Mario Gomez verwandelte, in Führung (35.). Die Blau-Gelben stemmten alles dagegen, allerdings blieb der Treffer zum Ausgleich bis zum Ende aus. Am Montag steht das Rückspiel im EINTRACHT-STADION an.

Ausgangslage

Der Bundesliga-Sechzehnte gegen den Dritten der 2. Bundesliga um den Platz im Fußballoberhaus. Beide Teams trafen zuletzt in der Bundesliga-Saison 2013/14 aufeinander und nehmen erstmals an den Relegationsspielen zwischen Bundesliga und 2. Bundesliga teil. In der Bundesliga-Saison blieben die Braunschweiger, auch schon unter Trainer Torsten Lieberknecht, in beiden Spielen unbesiegt (2:0 auswärts, 1:1 daheim), Co-Trainer beim VfL war damals Andries Jonker.

Aufstellung

Eintracht-Coach Torsten Lieberknecht veränderte seine Anfangsformation im Vergleich zum letzten Ligaspiel gegen den KSC auf gleich vier Positionen. Für Salim Khelifi, Julius Biada, Domi Kumbela und Suleiman Abdullahi standen heute Nik Omladic, Quirin Moll, Jan Hochscheidt und Onel Hernandez von Beginn an auf dem Grün.

Highlights

2. Spielminute: Freistoß VfL aus dem rechten Halbfeld. Malli zirkelt den Ball gefährlich in den Strafraum, wo Gustavo das Leder ins Außennetz befördert.

23. Spielminute: Da war das Riesending für die Eintracht! Gerhardt lässt Nyman an der rechten Strafraumgrenze gewähren, sodass er alle Zeit der Welt hat. Mit Übersicht flankt der Schwede den Ball an den langen Pfosten, wo Boland völlig frei steht. Sein Kopfball fliegt links am Pfosten vorbei ins Toraus.

35. Spielminute: Mario Gomez verwandelt einen Handelfmeter zum 1:0. Davor hatte Gomez den Ball mit der Hand gespielt, was jedoch nicht geahndet wurde. Beim nachfolgenden Schuss von Malli dreht sich Vaslvik weg, bekommt das Leder aus Nahdistanz an die angelegte Hand. Gomez legt sich das Spielgerät auf den Punkt und verwandelt trocken.

49. Spielminute: Freistoß Eintracht von der rechten Seite durch Omladic, den Gomez klärt. Der VfL schaltet daraufhin schnell um, sodass Didavi nur noch Fejzic vor sich hat. Der Keeper stellt die kurze Ecke geschickt zu und der Schuss des Wolfsburgers landet nur am Außennetz.

55. Spielminute: Fejzic als Retter in der Not! Nach einer Hereingabe kommt Gomez trotz Bedrängnis zum Kopfball. Unser Keeper zeigt abermals seine Klasse und ist blitzschnell unten in der Ecke, wo er den Ball von der Linie kratzt.

59. Spielminute: Auf Höhe des Elfmeterpunktes kommt Didavi zum Kopfball. Das Leder landet sicher in den Armen von Fejzic.

74. Spielminute: Zentrale Freistoßposition für die Eintracht circa 22 Meter vor dem Tor. Decarli hat das rechte obere Eck anvisiert, aber Casteels ist zur Stelle.

90. +1 Spielminute: Omladic bringt noch mal einen Freistoß in die Gefahrenzone, der zunächst geklärt wird. In der zweiten Reihe kommt Reichel zum Nachschuss, aber Casteels ist zur Stelle und hält.

Fazit: Trotz einer aufopferungsvollen Leistung unterliegen die Löwen bitter im Relegationshinspiel mit 0:1. Am Ende reichte der Elfmeter von Mario Gomez für den knappen VfL-Sieg. Das Rückspiel findet dann am kommenden Montag um 20.30 Uhr im heimischen EINTRACHT-Stadion statt.

Das Spiel im Stenogramm

VfL Wolfsburg
Casteels – Träsch, Wollscheid, Knoche, Gerhardt, N´tep (46. Vieirinha), Gustavo, Gilavougi (72. Arnold), Didavi (83. Dejagah), Malli, Gomez

Eintracht
Fejzic – Reichel, Valsvik, Decarli, Sauer, Omladic, Boland, Moll (60. Schönfeld), Hochscheidt, Hernandez, Nyman (60. Kumbela, 72. Zuck)

Tore
1:0 Gomez (35./HE)

Zuschauer
29.100

Foto: Agentur Hübner

nach oben