NEWS // Spiele

Zurück

Freitag 15.12.2017

Niederlage zum Rückrunden-Auftakt

Löwen kassieren 0:1-Heimpleite gegen Düsseldorf

Zum Auftakt der Rückrunde unterlagen die Löwen in ihrem ‘Geburtstagsspiel‘ der Fortuna aus Düsseldorf mit 0:1 (0:1). Den einzigen Treffer des Abends erzielte Davor Lovren bereits in der neunten Spielminute. Die Blau-Gelben kämpften sich zurück in die letzte Partie des Jahres und erspielten sich gute Chancen zum Ausgleich. Am Ende blieb es jedoch bei der knappen Führung der Gäste.

Ausgangslage

In den letzten drei Begegnungen mit der Fortuna erspielten sich die Löwen neben zwei Siegen ein Unentschieden und erzielten dabei jeweils zwei Tore. In der jüngsten Vergangenheit verbuchte die Eintracht in vier Spielen fünf Punkte auf der Haben-Seite, während die Rheinländer lediglich einen Zähler gegen Spitzenreiter Kiel einfuhr. Der Trend sprach also für Blau-Gelb.

Aufstellung

Vier Änderungen gab es auf Seiten der Löwen. Neben dem zuletzt gelb-gesperrten Ken Reichel brachte Torsten Lieberknecht Özkan Yildirim, Ahmet Canbaz und Salim Khelifi von Beginn an. Louis Samson, Steffen Nkansah, Onel Hernandez und Hendrick Zuck nahmen zunächst auf der Bank Platz. Bei der Fortuna wechselte Friedhelm Funkel lediglich einmal. Beim Tabellendritten kam Davor Lovren für Lukas Schmitz neu ins Team. Ex-Löwe Havard Nielsen musste sich zunächst mit der Rolle des Einwechselspielers begnügen.

Highlights

7. Minute: Hochscheidt bringt den Eckstoß in den Strafraum. Dort kommt zunächst Abdullahi mit dem Kopf an die Kugel, ehe der zweite Ball vor den Füßen von Breitkreuz liegt. Im Getümmel versucht der Innenverteidiger abzulegen, aber die Düsseldorfer sind zur Stelle und fangen den Pass ab.

9. Minute: Tor für Düsseldorf durch Davor Lovren zum 0:1. Und dann geht es ganz schnell. Die Fortuna kommt nach einem Löwen-Freistoß zum Konter. Kijewski versucht den Ball noch per Grätsche zu klären, doch das Leder landet im Lauf von Lovren. Der Angreifer bleibt vor Fejzic eiskalt und überlupft den Braunschweiger Schlussmann aus etwa 13 Metern zur Führung für die Gäste.

20. Minute: Die Hausherren scheinen nun den frühen Rückschlag verdaut zu haben und kommen direkt zur nächsten Gelegenheit. Canbaz flankt von der linken Seite, Abdullahi steht im Zentrum und köpft über das Düsseldorfer Tor.

31. Minute: Große Chance für Manni! Der Stürmer erobert den Ball von Ayhan und versucht, sich die Kugel auf den rechten Fuß zu legen. Seinen Abschluss unterbindet Hoffmann im letzten Moment.

32. Minute: Im Gegenzug fast das 2:0 für die Fortuna. Neuhaus täuscht zunächst einen Schuss an und legt sich den Ball ebenfalls auf den rechten Fuß. Der Düsseldorfer kommt sogar zum Abschluss und Fejzic muss sich ganz langmachen. Der Keeper wehrt das Leder gerade noch zur Ecke ab.

41. Minute: Die Löwen drängen auf den Ausgleich. Canbaz steckt per Hacke auf Reichel durch, welcher die Kugel direkt in den Rücken der Abwehr spielt. Bevor Yildirim jedoch an den Ball kommen kann, ist ein Verteidiger zur Stelle und spitzelt das Spielgerät weg.

Halbzeit im EINTRACHT-STADION. Nach dem frühen Rückstand kamen die Löwen immer besser in die Partie. Fortuna hatte zwar mehr Ballbesitz, doch die Braunschweiger erspielten sich ein leichtes Chancenplus. Der Treffer zum Ausgleich blieb bisher noch aus, doch hier ist auch im zweiten Durchgang noch alles drin!

52. Minute: Ecke für Eintracht. Die ersten beiden Abschlüsse werden abgeblockt, sodass der Ball bei Reichel landet. Der Kapitän spielt dann aus halblinker Position scharf ins Zentrum. Dort rutschen Freund und Feind jedoch am Ball vorbei. Abstoß für Fortuna ist die Folge. Knappe Sache!

60. Minute: Doppelchance Reichel! Zunächst zieht der Kapitän wieder aus knapp 20 Metern ab. Sein Schuss geht diesmal zwar an Wolf vorbei, doch der Pfosten ist im Weg. Von dort springt die Kugel an den Rücken des Schlussmannes und landet dann über Umwegen wieder bei Reichel. Beim zweiten Versuch setzt der 30-Jährige den Schuss zu hoch an und das Leder fliegt knapp über die Querlatte hinweg.

64. Minute: Aber auch die Düsseldorfer spielen noch mit. Ein Klärungsversuch der Braunschweiger Hintermannschaft landet vor den Füßen von Fink. Der Kapitän der Gäste lässt sich nicht zweimal bitten und probiert es von der Strafraumgrenze. Sein Schuss geht jedoch deutlich am Tor vorbei.

80. Minute: Zuck setzt sich stark im gegnerischen Strafraum gegen zwei Gegenspieler durch und flankt scharf von der Grundlinie. Am zweiten Pfosten ist Hernandez zwar hereingerutscht, doch der Ball geht in seinen Rücken.

88. Minute: Breitkreuz mit der Möglichkeit! Der Innenverteidiger kommt aus spitzem Winkel zum Schuss. Der Ball geht flach auf das Tor der Gäste, F95-Keeper Wolf lässt erneut abprallen, doch wieder kommt kein Braunschweiger an den zweiten Ball.

Schlussfazit: Das war's leider. Eintracht verliert das letzte Spiel im Kalenderjahr 2017 gegen Düsseldorf. Nach dem frühen Rückstand brauchten die Löwen etwas, kamen dann aber mit der Zeit besser ins Spiel und erarbeiteten sich einige Chancen. Am Ende reichte es aber nicht mehr, um zum Ausgleich zu kommen.

Erwähnenswertes

Einen Jubilar gab es auf Seiten der Eintracht: Kapitän Ken Reichel bestritt das 300. Spiel im blau-gelben Dress. Er hätte sich sicherlich ein anderes Resultat gewünscht.

Das Spiel im Stenogramm

Eintracht
Fejzic - Kijewski, Breitkreuz, Valsvik, Reichel (C), Canbaz (76. Schönfeld), Moll, Khelifi (68. Zuck), Hochscheidt (68. Hernandez), Yildirim, Abdullahi

Fortuna Düsseldorf
Wolf - Zimmer, Ayhan, Hoffmann, Gießelmann, Sobottka, Neuhaus (87. Nielsen), Lovren (42. Usami), Fink (C), Raman (77. Kiesewetter), Hennings

Tore
0:1 Lovren (9.)

Zuschauer
19.725

Fotos: Agentur Hübner

nach oben