NEWS // Spiele

Zurück

Sonntag 23.04.2017

Nyman-Doppelpack beschert 2:0-Sieg

Löwen holen verdiente drei Punkte gegen Bochum

Am 30. Spieltag gelang der Braunschweiger Eintracht ein 2:0-Erfolg über den VfL Bochum. Die Löwen waren über die gesamte Spieldauer das bessere Team und ließen keine große Chancen der Gäste zu. Zum Matchwinner avancierte der schwedische Stürmer Christoffer Nyman der kurz nach der Pause hellwach war und die Löwen mit einem Rechtsschuss in Führung brachte. Kurz vor dem Ende traf er zum 2:0-Endstand, als er zunächst einen Foulelfmeter verschoss, den Nachschuss dann aber über die Linie drückte. Damit klettern die Blau-Gelben in der Tabelle zunächst auf den zweiten Platz.

Ausgangslage

Mit dem VfL Bochum reiste der aktuelle Tabellenneunte ins Eintracht-Stadion. In der laufenden Saison hatten die Blau-Weißen viele Verletzungssorgen, immer wieder fielen Stammkräfte verletzt aus, derzeit der Ex-Löwe Timo Perthel.

Beide Mannschaften zeigten sich in den vergangenen Partien sehr stark in der Defensive. Während die Eintracht in den vergangenen vier Spielen nur ein Gegentor hinnehmen mussten, behielten die Gäste aus dem Ruhrpott sogar ein weiße Weste. 

Die Löwen wollten wieder in die Erfolgsspur zurückkehren, in der sie sich mit neun Spielen ohne Niederlage vor dem Auswärtsspiel In Hannover befunden hatten. Dabei gingen die Elf von Torsten Lieberknecht fünfmal als Sieger vom Platz. Mit einem Dreier wollte man also nach Punkten mit dem Führungsduo gleichziehen.

Aufstellung

Drei Veränderung hat Torsten Lieberknecht in seiner Startaufstellung im Vergleich zum vergangenen Spieltag vorgenommen. Maximilian Sauer, Hendrick Zuck und Domi Kumbela erhielten heute den Vorzug vor Phil Ofosu-Ayeh, Jan Hochscheidt und Julius Biada. 

Highlights

16. Minute: Wenn es direkt vor dem Tor noch nicht so ganz klappen will, dann holt Reichel in der zweiten Reihe den Hammer raus. Aus gut 25 Metern hält unser Kapitän einfach drauf, aber das Leder segelt rechts am Tor vorbei. Könnte ein gutes Mittel gegen die defensiv starken Bochumer sein.

23. Minute: Das war die Riesenchance für die Löwen. Nyman erobert an der Grundlinie den Ball und legt zurück in Richtung Elfmeterpunkt. Dort kommt Zuck nahezu unbedrängt zum Schuss, aber verzieht leider. Jetzt heißt es dranbleiben!

30. Minute: Konter durch die Löwen. An der Strafraumgrenze steckt Boland durch zu Nyman, der zwei Möglichkeiten hat - direkt abschließen oder passen. Der Stürmer entscheidet sich für den Rückpass zu Boland, der bei seinem Abschluss etwas in Rücklage gerät und das Leder über die Querlatte jagt.

44. Minute: Sauer steckt durch zu Hernandez, der von der Grundlinie zurücklegt. Zunächst verfehlt Zuck das Anspiel und dann ist Nyman zu überrascht, um den Ball noch präzise aufs Tor zu bringen. Es geht ein Raunen durchs Rund, weil da mehr drin war.

46. Minute: TOOOOOR für die Eintracht durch Christoffer Nyman zum 1:0!!! Kumbela holt zunächst auf der rechten Seite einen Einwurf heraus, der schließlich bei Reichel landet. Der Kapitän kann zwar keinen präzisen Pass mehr absetzen, aber Nyman erkennt die Situation und schnappt sich das Leder. Er macht noch ein paar Schritte und befördert den Ball mit Wucht in die Maschen.

61. Minute: Einen Einwurf leitet Kumbela elegant per Hacke weiter und findet den Kopf von Nyman. Der Stürmer kann das Leder aber nicht weit genug drücken, sodass der Kopfball am Ende deutlich vorbei geht.

70. Minute: Beim nächsten Angriffsversuch kommt Mlapa erneut an den Ball und versucht es gleich aus der Drehung. Abermals ist Fejzic zur Stelle.

78. Minute: Erneut ist Sauer der Flankengeber und sucht Kumbela am langen Pfosten. Der Goalgetter macht eigentlich alles richtig und legt per Kopf zurück an den Elfmeterpunkt. Leider ist dort kein Mitspieler und die Situation wird geklärt.

83. Minute: "Werdet zur Legende, kämpfen bis zum Ende", der Tempel bebt noch einmal. Das muss doch den nötigen Schub für die letzten Minuten geben.

85. Minute: Wurtz kommt im Eintracht-Strafraum zum Schuss. Fejzic reist gedankenschnell die Arme nach oben und verhindert den Ausgleich. Den Abpraller sichert sich schließlich Decarli und drischt den den Ball aus der Gefahrenzone. 

86. Minute: Riemann kommt aus dem Kasten gestürmt und reist Boland an der Strafraumgrenze um. Schiedsrichter Badstübner zeigt ohne zu zögern auf den Punkt.
Den Elfmeter platziert Nyman zunächst direkt in die Mitte, wo Riemann noch mit dem Fuß rankommt und hält. Der Schwede setzt jedoch instinktiv nach und drückt das Leder zum 2:0 über Linie.

Fazit: Die Löwen fahren am 30. Spieltag drei verdiente Punkte im heimischen EINTRACHT-Stadion ein. Nyman zeigt sich doppelt treffsicher und verwandelte zunächst nach direkt nach dem Wiederanpfiff und kurz vor dem Schlusspfiff vom Punkt. Die Gäste aus Bochum agierten im zweiten Durchgang zwar offensiver, fanden aber ein probates Mittel gegen die gut gestaffelten Löwen.

Erwähnenswertes

Nach 485 Minuten knackten die Löwen den Abwehrriegel des VfL Bochum und konnten den Gästen wieder ein Gegentor beibringen.

Eintracht-Stürmer Christoffer Nyman gelang mit seinen Saisontreffern neun und zehn sein erster Doppelpack in der 2. Bundesliga. 

Mirko Boland feierte am heutigen Sonntag seinen 30. Geburtstag und holte dabei den Elfmeter heraus, der zum 2:0 führte.

Das Spiel im Stenogramm

Eintracht
Fejzic – Reichel, Valsvik, Decarli, Sauer, Zuck (68. Khelifi), Moll, Boland, Kumbela (82. Kijewski), Hernandez, Nyman (90. Tietz)

Bochum
Riemann - Hoogland, Bastians, Gündüz (53. Weilandt), Losilla, Wurtz, Eisfeld (76. Canouse), Gyamerah, Janelt, Rieble, Quaschner (61. Mlapa)

Tore
1:0 Nyman (46.)
2:0 Nyman (87.)

Zuschauer
21.650

Foto: Agentur Hübner

nach oben