NACHWUCHS // NEW YORKER Next Generation Cup

Dritte Auflage des NEW YORKER Next Generation Cups

Eintracht Braunschweig und NEW YORKER als Partner sowie Förderer des Nachwuchsleistungszentrums veranstalteten am ersten August-Wochenende 2017 bereits zum dritten Mal den NEW YORKER Next Generation Cup.

Nachdem im vergangenen Jahr insgesamt 40 Teams gegeneinander antraten, konnte die Teilnehmerzahl 2017 auf 60 Mannschaften aus der Region vergrößert werden. Erstmals wurde der Wettbewerb um die Altersstufe der E-Junioren erweitert, die am ersten Turniertag den Sieger untereinander ausspielten. Zudem wurden auch wieder Braunschweiger Vereine als Veranstalter in das Turnier eingebunden: Am Samstag fanden die Vorrunden-Begegnungen nicht nur im Nachwuchsleistungszentrum im Sportpark Kennel (E-Junioren) statt, sondern wurden zusätzlich auch auf den Vereinsgeländen der Freien Turner (C-Junioren) und des Lehndorfer TSV (D-Junioren) ausgetragen.

Eintracht wird E-Junioren-Sieger

Am Sonntag ging es dann zentral im NLZ mit den Platzierungs- und Finalspielen weiter. Im Altersbereich der C-Junioren setzte sich TuSpo Surheide nach Elfmeterschießen gegen die U14 der Löwen durch. Wertvollster Spieler im C-Junioren-Bereich wurde Armagan von Eintracht Braunschweig. Bei den D-Junioren hieß es im Endspiel: SC Langenhagen gegen Eintracht Braunschweig. Am Ende hatte der SCL knapp mit 1:0 die Nase vorn und sicherte sich den Titel. Als besten Spieler wählte die Jury Louis vom SC Langenhagen. 

Die E-Junioren bestritten bereits am Samstagnachmittag ihr Endspiel um den Turniersieg. In einem engen Finale zwischen dem Talentteam der Eintracht und dem BSC Acosta musste das Siebenmeterschießen entscheiden. Hier setzten sich die Löwen schließlich durch und durften jubeln. Wertvollster Spieler in der Altersstufe wurde Torhüter Reent des BSC Acosta, der seiner Mannschaft die Null festhielt und damit das Penalty-Shootout erzwang. 

"Viele glückliche Gesichter gesehen"

Spannende Partien und viel Abwechselung rund um die Plätze an allen Spielorten ließen den dritten NEW YORKER Next Generation Cup zu einem wunderbaren Wochenende für Spieler, Trainer, Betreuer, Verantwortliche und Zuschauer werden. In den Pausen konnte das eigene fußballerische Geschick an Action-Tools, wie zum Beispiel dem Fußball-Dart oder dem Goal-Keeper getestet werden. Auch die Profi-Mannschaft der Blau-Gelben schaute am Sonntag geschlossen im NLZ vorbei, um Autogramm- und Fotowünsche der Kids zu erfüllen.

Zufriedene Teams, Trainer und Gäste ließen auch die Veranstalter ein positives Fazit ziehen. "Wir freuen uns darüber, dass wir das Turnier auch in diesem Jahr erneut erweitern und mit den E-Junioren eine weitere Altersstufe hinzunehmen konnten. Das Ergebnis waren viele glückliche Kindergesichter. Ein großes Dankeschön an alle Helfer, Partner und vor allem an die Eintracht, mit deren Hilfe der NEW YORKER Next Generation Cup wieder zu einem unvergesslichen Wochenende geworden ist", sagte Lisa Horstmann, Projektmanagerin im Sponsoring bei NEW YORKER. 

Arnold: "Wieder ein großer Erfolg"

"Wir haben wirklich tolle und spannende Spiele erlebt und ich konnte das Wochenende über in viele fröhliche Kindergesichter schauen. Auch neben dem Platz wurde erneut ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm auf die Beine gestellt, das den Kids und auch den Besuchern Freude gemacht hat. Der Spaß stand auf jeden Fall auch an diesem Wochenende im Vordergrund", ergänzte Kruppke.

Auch Marc Arnold. Sportlicher Leiter der Löwen, ließ es sich nicht nehmen, am Sonntag auf dem Turniergelände vorbeizuschauen und führte nach den sportlichen Duellen die Siegerehrung auf der SAW-Bühne durch. "Das ganze Event war wieder ein großer Erfolg, die vielen Beteiligten haben fantastische Arbeit geleistet. Ein großes Dankeschön an unseren Partner NEW YORKER und auch an alle mitgewirkt haben.

Gratulation an alle Siegermannschaften und großer Dank auch an die übrigen Teams für ein tolles Wochenende! 

Die Platzierungen C-Junioren

1. Platz: TuSpo Surheide
2. Platz: Eintracht Braunschweig
3. Platz: Preußen Münster
4. Platz: Freie Turnerschaft Braunschweig

Auf den folgenden Plätzen: TSG Wieseck, TSV Havelse, Goslarer SC, BVG Wolfenbüttel, Hallescher FC, SC Hemmingen-Westerfeld, TSV Hallendorf, Arminia Hannover, 1. FC Magdeburg, JFV Bremerhaven, JSG Südkreis, BSC Acosta, VfR Osterode, Lehndorfer TSV, JFV Rhume-Oder, SV Querum, JFV Kickers Braunschweig, SC U Salzgitter

Die Platzierungen D-Junioren

1. Platz: SC Langenhagen
2. Platz: Eintracht Braunschweig
3. Platz: Holstein Kiel
4. Platz: Hallescher FC

Auf den folgenden Plätzen: TSG Wieseck, TuSpo Surheide, VfB Fallersleben, TSG Bad Harzburg, MTV Gifhorn, Freie Turnerschaft Braunschweig, TSV Bemerode, TSV Havelse, Lehndorfer TSV, Lüneburger SK, BSC Acosta, JFV Rhume-Oder, JFV Bremerhaven, Goslarer SC, TSV Wolfsburg, TSV Lamme, TVE Veltenhof, VfV Hildesheim, Arminia Hannover, VfR Osterode

Die Platzierungen E-Junioren

1. Platz: Eintracht Braunschweig Talentteam
2. Platz: BSC Acosta
3. Platz: Kreisauswahl Hannover
4. Platz: VfB Peine

Auf den folgenden Plätzen: VfB Wülfel, SC Harsum, TSV Lamme, Freie Turner Braunschweig. SC Hemmingen-Westerfelde, JSG Okertal, BTSV E-Jugend

Fotos: Agentur Ausdruckslos

nach oben