NEWS // Spiele

Zurück

Montag 04.02.2019

1:0-Arbeitssieg für Eintracht in Zwickau

Nehrig mit dem Tor des Abends

Zum Abschluss des 22. Spieltages besiegten die Löwen den FSV Zwickau mit 1:0 (0:0). Nach einem ersten Durchgang mit wenig Torchancen auf beiden Seiten, kamen die Blau-Gelben vor 4.125 Zuschauern besser aus der Kabine und gingen nach dem Wiederanpfiff durch Bernd Nehrig früh in Führung (56.). Am Ende blieb es bei dem knappen Auswärtserfolg, mit dem die Eintracht auf den vorletzten Tabellenplatz kletterte.

Ausgangslage

Für die Sachsen war es der erste Ligaauftritt im neuen Jahr, da das Heimspiel am letzten Wochenende witterungsbedingt abgesagt wurde. Mit vereinten Kräften wurde der Platz vor dem heutigen Duell gegen die Eintracht von einer dichten Schneedecke befreit. Die Blau-Gelben wollten ihrerseits an die gute Leistung aus der Partie gegen Hansa Rostock anknüpfen und den Abstand auf einen Nichtabstiegs-Platz weiter verkürzen.

Aufstellung

André Schubert vertraute weitestgehend auf die erfolgreiche Elf aus dem Heimspiel gegen Hansa Rostock und nahm lediglich einen Wechsel vor. Joker Mike Feigenspan bekam nach einer minimal besseren Trainingsleistung den Vorzug vor Leandro Putaro. Die angeschlagenen Benjamin Kessel, Bernd Nehrig und Marc Pfitzner wurden rechtzeitig fit und standen von Beginn an auf dem Platz. Auch FSV-Trainer Joe Enochs nahm im Vergleich zum 20. Spieltag nur eine Änderung vor und brachte in der Offensive Kevin Hoffmann für Mike Könnecke.

Highlights

16. Minute: Da wurde es mal gefährlich für die Eintracht. Ein Lange-Freistoß von rechts kommt am langen Pfosten herunter. Dort steht der Ex-Braunschweiger Reinhardt völlig blank und köpft das Leder nur knapp über den Kasten.

32. Minute: Nach einem Freistoß der Eintracht kommt ein wenig Torgefahr auf. Zwickau geht auf Nummer sicher und klärt zur Ecke. Die kommt zu kurz und Zwickau bereinigt den ersten Ball. Der Nachschuss von Feigenspan aus der zweiten Reihe landet dann im Toraus.

40. Minute: Nach einer Eintracht-Ecke wird es gefährlicher. Nehrig schlägt den Ball auf den langen Pfosten und er wird von Fürstner wieder ins Zentrum zurückgebracht. Dort steht Bär und will die Kugel noch aufs Tor lenken. Seine Position zum Tor ist aber nicht optimal und so geht der Kopfball vorbei.

56. Minute: TOOOOOR für die Eintracht durch Bernd Nehrig zum 0:1! Wie aus dem Nichts liegen die Löwen in Front. Der beste Angriff des Spiels bringt die Führung. Der eingewechselte Putaro sieht den am rechten Strafraumeck stehenden Fürstner. Der kann den Ball unbedrängt vor das Tor bringen. Nehrig ist mit dem Fuß dran und gibt der Kugel so die entscheidende Richtungsänderung ins Tor.

62. Minute: Das war die Chance auf die Führung auszubauen. Hofmann wird im Sechzehner gut eingesetzt. Er legt sich den Ball noch zurecht und zieht dann ab. Brinkies ist noch dazwischen und kann so die Szene retten.

64. Minute: Auf der anderen Seite steht wieder Fejzic im Mittelpunkt, nachdem König per Kopf in Szene gesetzt wird. Beim anschließenden Schuss ist der Eintracht-Schlussmann unten und begräbt den Ball unter sich.

80. Minute: Wieder sorgt Nehrig für Gefahr. Ein Entlastungsangriff rollt über den rechten Flügel. Bär legt quer zu Fürstner, der den Ball weiter zum Torschützen spielt. der Winterneuzugang fackelt nicht lange und hält drauf. Brinkies holt den Ball aber noch aus dem Eck heraus.

Erwähnenswertes

Die Winterneuzugännge treffen weiter. Nach Kessel und Feigenspan traf diesmal Nehrig beim Auswärtserfolg in Zwickau. 

Das Spiel im Stenogramm

FSV Zwickau
Brinkies - Barylla, Wachsmuth (C), Antonitsch, Lange, Schröter (77. Bonga), Frick, Reinhardt, Miatke (69. McKinze Gaines II), Hoffmann (65. Lauberbach), König

Eintracht
Fejzic - Kessel, Becker, Nkansah, Kijewski, Pfitzner, Fürstner (C), Nehrig (90. Burmeister), Bär, Feigenspan (46. Putaro), Hofmann (72. Düker)

Tore
0:1 Nehrig (56.)

Zuschauer
4.125

 

Fotos: Picture Point

nach oben