NEWS // Spiele

Zurück

Samstag 03.11.2018

1:1 - Löwen-Remis in Großaspach

Hofmann trifft zum verdienten Ausgleich

Am 14. Spieltag trennten sich die Löwen mit einem 1:1-Unentschieden von der SG Sonnenhof Großaspach. Trotz einer starken ersten Halbzeit und mehreren Torchancen für die Eintracht gingen beiden Teams vor 2.400 Zuschauern mit einem 0:0 in die Kabine. Kurz nach dem Wiederanpfiff trafen die Hausherren überraschend durch Philipp Hercher zur 1:0-Führung (53.). Die Blau-Gelben steckten jedoch nicht auf und kämpften sich zurück in die Partie. In der 77. Spielminute erzielte Philipp Hofmann mit seinem fünften Saisontor nach einer Kijewski-Flanke den verdienten Ausgleich. Obwohl die Schubert-Elf bis zum Ende an ihrem couragierten Auftritt festhielt, gelang der Siegtreffer nicht mehr und es blieb nach 90 Minuten bei dem Remis.

Ausgangslage

Nach der unglücklichen Heimniederlage gegen den Tabellenführer aus Osnabrück (3:4) wurden die Gegentore aufgearbeitet, wobei André Schubert bei seinem Team noch weiteres Verbesserungspotential beim Spiel gegen den Ball erkannte. Zudem attestierte der Eintracht-Trainer der SG Sonnenhof Großaspach einen ehrlichen Fußball mit Mentalität und stimmte sein Team auf das Umschaltspiel der Hausherren ein. Diese konnten unter ihrem neuen Coach Florian Schnorrenberg zuletzt einen leichten Aufwärtstrend verzeichnen und holten vier Punkte aus den letzten beiden Partien.

Aufstellung

Bei den Blau-Gelben war bereits im Vorfeld klar, dass sie auf den gelb-gesperrten Felix Burmeister verzichten mussten. Während Leon Bürger wieder das normale Trainingspensum absolvieren konnte, musste Steffen Nkansah unter der Woche kürzertreten. Allerdings wurde der Abwehrspieler rechtzeitig fit und besetzte die vakante Stelle in der Innenverteidigung. Als rechter Außenverteidiger kam Robin Becker neu in die Partie. Bei den Gastgebern gab es im Vergleich zum letzten Spiel keine Veränderung in der Anfangsformation.

Highlights

9. Minute: Die Löwen zeigen starke Anfangsminuten und tauchen gefährlich vorm Tor der Hausherren auf. Im Strafraum hat Putaro Probleme bei der Ballkontrolle und kann daher nur noch aus spitzem Winkel abschließen. Der Versuch geht jedoch rechts am Gehäuse vorbei.

12. Minute: Broll will das Spiel nach einem Rückpass schnell machen, passt aber direkt in die Füße von Bulut. Der sofortige Abschluss aus rund 20 Metern klatscht an den rechten Pfosten und springt von dort ins Toraus.

20. Minute: Die SG kann im letzten Moment klären. Nach Zuspiel von Fürstner steht Hofmann im Sechzehner frei, doch nach seiner Ballannahme wird ihm der Ball vom Fuß gespitzelt. Schade.

26. Minute: Nach dem Pfostentreffer die nächste Riesenchance zur Führung für die Eintracht. Putaro bedient Hofmann im Sechzehner, der sich das Leder nochmals auf seinen starken linken Fuß legt. Frei vor Keeper Broll scheitert er jedoch, da der Schlussmann gut reagiert und das rechte Bein ausfährt.

31. Minute: Kruse verhindert den Ausgleich. Das erste Mal im Spiel stehen die Löwen etwas unsortiert. Die SG nutzt den Raum und Baku taucht, verfolgt von Nkansah, frei vor Kruse auf. Der Eintracht-Keeper bleibt lange stehen und verhindert den Einschlag.

45. Minute: Halbzeit in Großaspach. Die Eintracht zeigt ein gutes und engagiertes Spiel, steht hinten zumeist sicher und hatte insbesondere am Anfang der Partie auch nach vorne gute Ideen. Die beste Chance ließ Hofmann aus, auf der Gegenseite rettete aber auch Kruse einmal in höchster Not. Weitere 45 Minuten verbleiben, um die drei Punkte mitzunehmen.

49. Minute: Das muss doch die Führung für unsere Eintracht sein. Hofmann setzt sich im Sechzehner klasse durch und bedient den in der Mitte lauernden Bulut. Aus fünf Metern schafft es dieser jedoch nicht, den Ball an Broll vorbei ins Tor zu befördern.

53. Minute: Tor für die SG Sonnenhof Großaspach durch Philipp Hercher zum 1:0. Das darf nicht wahr sein. Ein langer Bösel-Pass erreicht auf rechts SG-Akteur Hercher, der schneller ist als Thorsen und den Ball aus spitzem Winkel im langen Eck unterbringt. Es ist wie immer im Fußball: Wer die Dinger vorne nicht macht, kriegt sie hinten rein.

59. Minute: Bulut ist auf der rechten Seite in einer ähnlichen Schussposition wie zuvor Torschütze Hercher. Doch sein Abschluss aus spitzem Winkel geht knapp links am Tor vorbei.

70. Minute: Puh, einmal durchatmen. Baku und Röttger können nicht vom Ball getrennt werden, doch die beiden laufen sich fest. Dennoch kommt der Ball im Sechzehner an den zweiten Pfosten zu Hercher, dessen Versuch jedoch von Kruse pariert wird.

77. Minute: TOOOOOR für die Eintracht durch Philipp Hofmann zum 1:1! Eine richtig starke Aktion von Hofmann führt zum Ausgleich. Kijewski flankt von der linken Seite auf den Stürmer, der das Spielgerät erst mit der Brust annimmt, dann mit dem Kopf am Gegner vorbei legt und per Volley den Ausgleich erzielt. Fünftes Saisontor für unsere Nummer 9!

Erwähnenswertes

Die SG Sonnenhof Großaspach und Eintracht Braunschweig trafen zum ersten Mal in einem Pflichtspiel aufeinander. 

Das Spiel im Stenogramm

SG Sonnenhof Großaspach
Broll - Choroba, Leist (C), Gehring, Burger, Bösel, Vitzthum (67. Dem), Hercher (86. Gerezgiher), Pelivan, Baku, Röttger (81. Owusu)

Eintracht
Kruse - Nkansah, Becker, Valsvik, Kijewski, Fürstner (C), Thorsen (75. Bürger), Bulut (64. Janzer), Sauerland, Putaro (64. Canbaz), Hofmann

Tore
1:0 Hercher (53.)
1:1 Hofmann (77.)

Zuschauer
2.400

Fotos: Magdalena Mummert

nach oben