NEWS // Spiele

Zurück

Montag 11.11.2019

1:1-Unentschieden in Münster

Yannik Bangsow debütiert für die Eintracht

Am 15. Spieltag war die Eintracht beim SC Preußen Münster zu Gast. Die Zuschauer sahen dabei einen guten Start der Löwen, mit Chancen durch Putaro (6.) und Ademi (13.). Danach waren es allerdings die Gastgeber, die auf den Führungstreffer drückten. Unter anderem kamen Heidemann (41.) und Schnellbacher (44.) zu guten Möglichkeiten. Benjamin Kessel brachte die Eintracht in der 57. Minute per Volleyschuss aus der Distanz in Führung, doch Mörschel konnte kurz vor Schluss ausgleichen (86.).

Ausgangslage

Vor dem 15. Spieltag belegte das Team von Christian Flüthmann mit 24 Punkten den fünften Rang der Tabelle. Die Preußen fanden sich mit 12 Punkten auf Tabellenplatz 19 wieder. Die Bilanz zwischen den beiden Teams spricht mit 13 Siegen für den BTSV, zwei Unentschieden und fünf Niederlagen für die Eintracht.

Aufstellung

Auf Seiten der Braunschweiger fehlten lediglich die verletzten Stefan Fürstner und Marcel Engelhardt. Steffen Nkansah war wegen der Roten Karte aus dem Heimspiel gegen Ingolstadt gesperrt. Für ihn kehrte Robin Becker nach seiner Gelbsperre zurück in die Startelf. Außerdem mussten Marcel Bär, Manuel Schwenk und Nick Proschwitz auf der Bank Platz nehmen, sie wurden durch Leandro Putaro, Patrick Kammerbauer und Orhan Ademi ersetzt. Torhüter Jasmin Fejzic hat sich beim Aufwärmen Rückenprobleme zugezogen, sodass Yannik Bangsow zu seinem Pflichtspieldebüt kam.

Highlights

6. Minute: Zuckerpass von Martin Kobylanski in den Lauf von Leo Putaro, der mit seinem Abschluss zu lange zögert. Da wäre mehr drin gewesen, ein Münsteraner kann klären.

13. Minute: Ademi hat die Führung auf dem Fuß: Wieder ist es Kobylanski mit einem starken Zuspiel, welches den Stürmer excellent freispielt. Schnitzler im Tor der Hausherren kann den Gegentreffer gerade noch verhindern.

19. Minute: Aus dem Freistoß erzielen die Preußen das vermeintliche 1:0, ein Adlerträger stand dabei wohl im Abseits, weshalb Schiedsrichter Patrick Alt den Treffer nicht gibt.

27. Minute: Nächste gute Möglichkeit für Münster, wieder ist Bangsow auf dem Posten, der den Ball vor Mörschel klären kann.

41. Minute: Fast die Führung für die Gastgeber: Heidemann bringt einen Ball direkt vors Tor, wo Schauerte verpasst. Glück für die Löwen!

44. Minute: Münster drückt auf die Führung! Nach kurzem Durcheinander kommt Schnellbacher zum Abschluss - knapp vorbei. Aufpassen, Männer!

Halbzeit an der Hammer Straße: Die Eintracht begann stark und hätte durch Putaro (6.) und Ademi (13.) in Führung gehen können. Auf der anderen Seite reagierte Bangsow stark, Schnellbacher verzog kurz vor der Pause (44.) für Münster.

57. Minute: Tooooooooooooooooor für die Eintracht! Und was für eins! Benny Kessel schweißt das Leder per Volley aus 20 Metern ins Tor der Hausherren!

68. Minute: Putaro muss das 2:0 machen, zögert aber mit seinem Abschluss. Die Gastgeber können klären.

86. Minute: Der Ausgleich. Nach einem Freistoß rutscht der Ball zu Mörschel durch, der dem starkem Bangsow im Tor keine Chance lässt.

Schlussfazit: Gerade durch die Münsteraner Drangphase geht das Unentschieden in Ordnung. In den Schlussminuten konnte die Eintracht nicht mehr für die nötige Entlastung sorgen, um die drei Punkte nach Braunschweig mitzunehmen.

Das Spiel im Stenogramm

Eintracht
Bangsow– Kijewski, Ziegele, Becker, Kessel (C), Wiebe, Kammerbauer (56. Y. Otto) , Pfitzner, Putaro (89. Burmeister), Kobylanski (74. Bär), Ademi

 

SC Preußen Münster
Schnitzler – Schauerte, Kittner, Erdogan (82. Grodowski), Heidemann, Scherder, Wagner, Özcan, Mörschel, Hoffmann (70. Dadashov), Schnellbacher

Tore

0:1 Kessel (57.)
1:1 Mörschel (86.)

Zuschauer

6.813


Fotos: imago images / Kirchner-Medien



nach oben