NEWS // Spiele

Zurück

Freitag 14.09.2018

"Das nötige Glück erzwungen"

Die Stimmen zum Sieg gegen Jena

Es war pure Erleichterung nach dem Spiel. Die Löwen holten durch zwei Joker Tore von Yari Otto den langersehnten ersten Dreier in der 3. Liga. Es war der erste Ligasieg seit dem 18. März 2018. Eine lange Durststrecke ist also heute Abend zu Ende gegangen.

Manuel Janzer

Von der Bank haben wir schon gesehen, dass wir vorne einige Räume haben. Diese wollten wir natürlich ausnutzen. Heute musste unbedingt ein Sieg her. Das Spiel hat mir gezeigt, wie geil es in Braunschweig sein kann.

Stephan Fürstner

Heute war es eine gute kämpferische Leistung. Am Ende haben wir das notwendige Glück erzwungen. Es war ein typisches Drittligaspiel, in dem wir verdient als Sieger vom Platz gehen. Der Sieg heute tut verdammt gut, damit können wir weitermachen.

Yari Otto

Drei Punkte, das zählt heute! Es war ein ekliges Spiel, aber am Ende kommt es auf die Punkte an. Für mich persönlich ist es natürlich ein unbeschreibliches Gefühl, aber wir haben hier als Mannschaft gewonnen. Es tut gut, den Fans etwas zurückzugeben für die letzten Wochen. Wir sind einfach nur glücklich.

Henrik Pedersen

Heute überwiegt die große Freude, besonders für meine Spieler und den ganze Verein. Der erste Sieg seit März. Die letzten zwei Spiele und die Länderspielpause waren für uns keine einfache Aufgabe. Ich muss meine Spieler loben für die heutige Leistung. Wir waren zu Beginn sehr nervös. Die erste Halbzeit war dann aber ziemlich ausgeglichen. Nach der Pause kamen wir zunächst stärker raus bis zur 60. Spielminute, danach gerieten wir etwas unter Druck und Jena hatte Chancen. Dann kam Otto mit seiner Naivität und bringt uns in Front. Wie wir mit dem Widerstand der letzten Wochen umgegangen sind und das Spiel heute so gewinnen - da bin ich richtig stolz auf meine Jungs.

Mark Zimmermann

Glückwunsch an Braunschweig für den Sieg und ein packendes Spiel. Viel Emotionen, viel Stimmung auch auf dem Feld. Es fällt mir ein bisschen schwer, die richtigen Worte zu finden. Ich habe meine Mannschaft zu einer Top-Leistung beglückwünscht, allerdings mit einem Markel. Wir haben das entschiedene Tor nicht gemacht. Insgesamt haben wir die Chancen herausgespielt, machen die Tore nicht und somit ist das natürlich bitter heute.

Foto: Agentur Hübner

nach oben