NEWS // Spiele

Zurück

Freitag 14.12.2018

Der FC Energie Cottbus im Fokus

Starke Mentalität und viel Leidenschaft

Am 19. Spieltag der 3. Liga reisen die Löwen in die Niederlausitz: Dort trifft die Eintracht am Samstag um 14 Uhr im Stadion der Freundschaft auf Energie Cottbus. Die Brandenburger belegen derzeitig mit 20 Punkten den 14. Tabellenplatz.

Der Traditionsverein aus Cottbus kommt aktuell nicht so richtig in den Tritt. Zwar konnte Energie-Urgestein Dimitar Rangelov am vergangenen Wochenende in der Nachspielzeit noch den 3:3-Ausgleich gegen den VfR Aalen erzielen, für einen Befreiungsschlag im Abstiegskampf reichte das Remis dennoch nicht. Zuvor verlor der frührere Bundesligist gegen die Spitzenteams aus Osnabrück (1:3) und Uerdingen (0:2).

Viel Leidenschaft auf der Trainerbank

Mit Claus-Dieter "Pele" Wollitz sitzt bei den Lausitzern jemand an der Seitenlinie, der den Fußball lebt wie kein anderer. Für den 53-Jährigen ist es bereits die zweite Amtszeit bei den Cottbussern. Schon von 2009 bis Ende 2011 war Wollitz dort tätig. Nach den Stationen Osnabrück und Viktoria Köln, übernahm der gebürtige Brakeler im April 2016 den Trainerposten von Vasile Miriuta. Wollitz konnte den Abstieg aus der 3. Liga aber mehr nicht verhindern. Nach zwei darauffolgenden Jahren in der Regionalliga kehrte der ehemalige Bundesliga-Profi mit seinem Team im vergangenen Sommer souverän in Deutschlands dritthöchste Spielklasse zurück.

Verletzungssorgen im zentralen Mittelfeld

Vor allem in der Mittelfeldzentrale ist der FC Energie aber von Verletzungen gebeutelt. Aktuell fehlen Daniel Stanese (Innenbanddehnung), Tim Kruse (Achillessehnenanriss), Marcelo de Freitas (Innenbandanriss) und Jonas Zickert (Knie-OP) verletzungsbedingt. Eine genaue Rückkehr der Mittelfeldspieler ist bis auf de Freitas noch ungewiss. Beim 24-Jährigen Brasilianer läuft die Rückkehr auf Januar hinaus. Besser läuft es dagegen bei Streli Mamba. Der 24-jährige Stürmer erzielte in dieser Saison bereits sechs Tore und legte seinen Mitspielern zudem vier Treffer auf.

Negative Bilanz

Die Bilanz beider Mannschaften spricht klar für Energie Cottbus: In sechs Partien gingen die Löwen nur einmal als Sieger vom Platz. Hinzukommen zwei Unentschieden sowie drei Niederlagen. Im Stadion der Freundschaft konnte die Eintracht in ihren drei Gastspielen noch nicht gewinnen.

nach oben