NEWS // Spiele

Zurück

Freitag 06.03.2020

Der F.C. Hansa Rostock im Fokus

Die Löwen zu Gast im Ostseestadion

Am Montagabend beenden die Löwen im Rostocker Ostseestadion den 27. Spieltag der 3. Liga. Mit dem F.C. Hansa steht der Eintracht ein interessanter und schwer einzuschätzender Gegner gegenüber.

Die Hanseaten liegen mit 38 Punkten derzeit auf dem 10. Rang der Tabelle. Normalerweise würde man in diesem Fall von "jenseits von Gut und Böse" reden, aber die 3. Liga ist in diesem Jahr alles andere als normal. Tatsächlich hat Rostock nur sechs Punkte Abstand auf die Abstiegs- und Aufstiegsrelegationsplätze. Somit ist für das Team von Jens Härtel wahrlich noch alles drin.

Starker Wellengang in der Formkurve

Die letzten Spiele der Rostocker lesen sich genau so uneindeutig, wie die Tabellensituation. Von den letzten zehn Partien konnte Hansa fünf gewinnen, verloren jedoch auch vier. Am 23. Spieltag trennte man sich zudem 1:1-Unentschieden von der Spvgg Unterhaching. Zuletzt verlor der FCH mit 0:1 gegen Preußen Münster, das Tor des Tages erzielte mit Nils Butzen ein Rostocker selbst. Diese fehlende Konstanz ist auch ein Grund dafür, dass es für das Team von der Ostsee eine so durchwachsene Saison ist.

Die Besatzung der Kogge

Der 28-Mann große Kader der Rostocker hat zudem ein großes Lazarett: Ganze sechs Spieler fehlen zur Zeit, einer davon ist Ex-Löwe Nik Omladic, der mit einem Sehnenriss wohl erst Mitte April wieder spielen kann. Der Slowene ist jeweils drittbester Torschütze und Vorlagengeber im Kader. Die beiden Besten sind jedoch fit: Pascal Breier ist mit zehn Toren in dieser Saison der beste Torschütze der Kogge, gefolgt von Aaron Opoku (3). Bei den Vorlagen ist es genau anders herum: Opoku führt hier mit fünf Assists, Breier liegt mit vieren auf Platz zwei. Auf dieses Duo müssen die Löwen aufpassen.

Die Hansa-Historie 

Die Bilanz zwischen den beiden Teams ist ausgeglichen. In 13 Spielen gewannen beide Teams fünf Mal. Im Hinspiel gewann Hansa mit 2:1. Es ist Zeit für die Revanche!

nach oben