NEWS // Spiele

Zurück

Freitag 21.09.2018

Der FC Würzburger Kickers im Fokus

Dem FWK gelingt nach Fehlstart die Wende

Am 8.Spieltag der 3.Liga reisen die Löwen nach Würzburg zu den Kickers. Das Team von Trainer Michael Schiele liegt nach sieben Spielen mit 13 Punkten auf Platz drei der Tabelle.

Der FC Würzburger Kickers gewann nach drei Niederlagen zu Saisonbeginn seine letzten vier Ligaspiel allesamt und hat sich so nach oben gekämpft. Am vergangenen Spieltag siegten die Würzburger beim Tabellenzweiten aus Unterhaching mit 1:0 und fügten dem bayerischen Nachbarn die erste Saisonniederlage zu.

Würzburg kommt über das Kollektiv

Die Kickers sind trotz eines großen personellen Umbruchs vor allem über die mannschaftliche Geschlossenheit sehr stark. Mit 13 Zu- und zehn Abgängen formte Schiele eine neue Mannschaft. Das Kollektiv überzeugte - bereits sieben verschiedene Torschützen finden sich in den Reihen der Würzburger. Zum Vergleich: Bei der Eintracht sind es vier. Nach einem klassischen Fehlstart zu Saisonbeginn mit drei Niederlagen schafften die Unterfranken die Wende. Seit dem vierten Spieltag gewann der FWK jedes seiner vier Spiele.

Wiedersehen mit Orhan Ademi

Ein alter Bekannter aus Braunschweig könnte am Samstag für Würzburg auflaufen. Orhan Ademi spielte zwischen 2012 bis 2017 insgesamt 85 mal für die Eintracht, erzielte dabei acht Tore und bereitete sieben weitere vor. Nach der Saison 2016/2017 wechselte der Schweizer, der auch einen mazedonischen Pass besitzt, nach Österreich zum SV Ried. Für Ademi war nach einer Spielzeit bei den Österreichern Schluss, bevor er sich zur Saison 2017/2018 dem FWK anschloss und dort zu einem Leistungsträger avancierte.

Schieles erste Station als Cheftrainer

Für Schiele sind die Würzburger Kickers die erste Station als Cheftrainer. Zuvor war der 40-Jährige als Co-Trainer beim VfR Aalen, der SpVgg Greuter Fürth und auch bei den Kickers im Einsatz. Nachdem Stephan Schmidt im Oktober 2017 seines Amtes enthoben wurde, übernahm Schiele den Posten interimsweise, bis er am 27. Oktober 2017 fester Cheftrainer der Würzburger wurde. Seine Bilanz kann sich durchaus sehen lassen: 19 Siege, sechs Unentschieden und sieben Niederlagen stehen seit seinem Amtsantritt zu Buche. Schiele führte in der vergangenen Saison die Kickers von einem Abstiegsplatz noch auf Platz fünf.

Fünftes Duell gegen Würzburg

Das Spiel der Eintracht gegen Würzburg ist erst die fünfte Begegnung in der Historie der beiden Mannschaften gegeneinander. Die Bilanz der Löwen ist mit zwei Siegen, einem Unentschieden, einer Niederlage und einem Torverhältnis von 4:3 positiv. Zweimal traf man sich in der 2. Bundesliga und zweimal im DFB-Pokal. Die erste Begegnung fand am 29. Oktober 2014 im DFB-Pokal statt, als die Eintracht mit 1:0 in Würzburg gewann. 

nach oben