NEWS // Spiele

Zurück

Samstag 07.12.2019

Der SV Waldhof Mannheim im Fokus

Die "Buwe" warten

Am Sonntag reisen die Löwen nach Mannheim zu den Buwe. Der SVW ist auf Tabellenplatz sieben bester Aufsteiger in der bisherigen Saison, im dritten Spiel steht Marco Antwerpen eine kniffelige Aufgabe bevor.

Die Formkurve

Gestartet in die Saison ist der SV Waldhof mit drei Unentschieden in Folge: Gegen Chemnitz, Meppen und Magdeburg konnten die Buwe nicht das entscheidende Tor erziehlen; diese fielen dann alle gleichzeitig: Beim 4:0 Sieg gegen 1860. Tatsächlich läuft die Saison seitdem ziemlich konstant gut für das Team von Bernhard Trares: Erst drei Niederlagen mussten die Buwe gegen Unterhaching, Halle und Würzburg einstecken, eine gute Bilanz für einen Aufsteiger. In der Auswärtsbilanz ist der SVW das Maß aller Dinge in Liga 3 und holten 17 Punkte auf fremden Plätzen. Die Löwen holten ebenfalls 17 Punkte auswärts, haben dort bisher aber auch ein Spiel weniger gespielt. Am Sonntag also die Möglichkeit für Blau-Gelb, wieder vorbeizuziehen. Dass die Mannheimer noch nicht ganz oben in der Tabelle mit dabei sind, liegt an den vielen Unentschieden: ganze acht Mal ließ man zwei Punkte liegen, zusammen mit dem 1. FC Magdeburg Topwert in der Liga. Ein weiterer Punkt, der die Stimmung etwas trübt, ist die Schwäche in Heimspielen. Alle drei Niederlagen musste man im eigenen Stadion einstecken, mit nur zwei Siegen zuhause stehen die Mannheimer auf Platz 17 der Heimtabelle.

Der Trainer

Trainiert werden die Mannheimer seit Januar 2018 von Bernhard Trares, der in bisher 73 Spielen starke 2,10 Punkte im Schnitt holte. Vorher arbeitete der 54-jährige bereits als Scout bei Schalke 04 und als Co-Trainer unter Bruno Labbadia beim Hamburger SV. Während er als Trainer noch keine Berührungspunkte mit der Eintracht hat, stand er als Spieler zwischen 1985 und 1989 sieben Mal gegen die Löwen für Darmstadt 98 und Alemannia Aachen in der 2. Bundesliga auf dem Platz. Drei Spiele konnte er gewinnen und dreimal verlor er gegen den BTSV. Dem defensiven Mittelfeldspieler gelangen dabei insgesamt zwei Tore gegen Blau-Gelb.

Der Kader

Zwei Spieler im Kader der Mannheimer haben eine Braunschweiger Vergangenheit: Die beiden Korte-Zwillinge Raffael und Gianluca spielten zwischen 2011 und 2015 für die Löwen und sind über Umwege in Waldhof gelandet. Während Gianluca mit bisher vier Ligatoren bester Torschütze des SVW ist, konnte sein Bruder verletzungsbedingt bisher kein Spiel bestreiten und fällt nach einer Knie-OP weiter aus.

Historie

Das von Tradition und einer Fanfreundschaft geprägte Duell hatte schon einige interessante Spiele. Bisher traffen Löwen und Buwe zwölf Mal aufeinander. Das erste Spiel der beiden datiert auf den 17. August 1952. Damals konnte sich Waldhof in der ersten Runde des DFB-Pokal mit 2:1 durchsetzen. Im bisher letzten Spiel trennten sich die Teams 1:1 Unentschieden, den Führungstreffer von Jürgen Rische kurz vor der Pause konnte Erol Bekir in der 54. Minute ausgleichen. In der Gesamtbilanz hat der SV Waldhof die Nase knapp vorn. Fünf Spiele konnten die Mannheimer gewinnen, vier Mal spielte man Unentschieden und drei Spiele gingen an die Löwen.  


nach oben