NEWS // Nachwuchs

Zurück

Samstag 10.02.2018

Derby-Niederlage

U19 unterliegt Hannover 96 mit 1:5

Eintracht Braunschweig U19 - Hannover 96 U19  1:5 (1:2)

Die U19 von Trainer Sascha Eickel verliert das A-Junioren-Derby gegen Hannover 96 mit 1:5. Den einzigen Treffer der Blau-Gelben steuerte Alexander Vojtenko per Foulelfmeter bei. 

Viel hatte sich die U19 vor dem Derby vorgenommen, sollte hier doch der Turnaround geschafft werden und der Abstand auf die Nichtabstiegsplätze verringert werden. In den ersten Minuten gaben die Blau-Gelben im Sportpark Kennel auch den Ton an, doch verloren mit andauernder Spielzeit etwas den Zugriff. Dennoch blieb die Partie zunächst ausgeglichen mit wenigen Highlights vor den Toren. Nach 17 Minuten allerdings verhinderten die Hausherren eine Flanke von der rechten Seite nicht und Mark Große köpfte zur Hannoveraner Führung ein. Diesen erneuten Rückschlag verkraftete die Mannschaft aber relativ gut, denn sowohl Nikola Kosanic (19.), als auch Maurice Franke (22.) bekamen die Chance, den Ausgleich herzustellen. In den letzten Minuten vor der Pause wurde es dann nochmals turbulent. Zunächst verschätzte sich der mit Gesichtsmaske spielende Keeper Johannes Konert bei einem hohen Ball, so dass Nikita Marusenko Nutznießer war und auf 0:2 erhöhen konnte (43.). Im Gegenzug fällte ein Hannoveraner Abwehrbein aber den einlaufenden Franke. Die Rote Karte blieb aus, doch es gab Elfmeter, den Alexander Vojtenko mit dem Halbzeitpfiff zum 1:2-Anschluss versenkte (45.+2). 

Hannover bestraft Fehler gnadenlos

Nach dem Pausentee waren die Löwen noch nicht wieder ganz auf dem Platz, da jubelten die Gäste erneut. Die Hintermannschaft packte nicht richtig zu und ließ den Kapitän Marusenko durch die gesamte Abwehr laufen, der dann mit dem 1:3 abschloss (50.). Von diesem Schock erholte sich blau-gelb nicht mehr und immerhalb von zwölf Minuten schlug 96 weitere zwei Mal zu (53./ 62.), so dass es am Ende zur 1:5-Niederlage kam. "Wir kassieren zwei vermeidbare Tore, gestalten die erste Halbzeit aber insgesamt ausgeglichen. Durch krasse individuelle Fehler innerhalb kürzester Zeit kommen wir dann in der zweiten Hälfte nicht mehr für einen Punktgewinn in Frage“, ärgerte sich Eickel nach der zweiten hohen Niederlage in Folge. Damit stecken die Löwen weiterhin tief im Abstiegskampf und haben einen  Rückstand von acht Zählern aufs rettende Ufer. 

 

Eintracht
Konert - Bartels, Fiedler (81. Berse), Blyszko, Jelalli, Siemer - Vojtenko (73. Barry), Vedamanikam, Kosanic (70. Vy Ngoc), Franke (60. Abifade) - Töpken

Tore
0:1 Mark Große (17.)
0:2 Nikita Marusenko (43.)
1:2 Alexander Vojtenko (Foulelfmeter, 45.+2)
1:3 Nikita Marusenko (50.)
1:4 Hüseyin-Serdar Deliduman (53.)
1:5 Milutin Dordevic (62.)

Foto: eintracht.com

nach oben