NEWS // Allgemein

Zurück

Donnerstag 01.11.2018

DFB-Strafe in Höhe von 5.500 Euro

Dem Urteil wurde bereits zugestimmt

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat die Eintracht im Einzelrichterverfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen zweier Fälle unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe in Höhe von 5.500 Euro belegt.

Vor dem Drittligaspiel beim SV Meppen am 29. September 2018 zündeten Braunschweiger Zuschauer mindestens zehn pyrotechnische Gegenstände an und setzten Fanmaterial in Brand, wodurch es zu einer starken Rauchentwicklung kam. Die Löscharbeiten der Feuerwehr wurden unter anderem durch das Werfen von gefüllten Bierbechern erschwert.

Die Verantwortlichen der Eintracht haben dem Urteil zugestimmt.

nach oben