NEWS // Spiele

Zurück

Freitag 05.10.2018

Die Sportfreunde Lotte im Fokus

Die Formkurve zeigt nach oben

Am 11. Spieltag der 3.Liga sind die Sportfreunde Lotte zu Gast im EINTRACHT-STADION. Der Gegner liegt aktuell mit elf Punkten auf dem 15. Tabellenplatz. Das heutige Duell ist die erste Partie zwischen beiden Mannschaften.

Nach einem schwachen Saisonstart und der daraus resultierenden Entlassung von Matthias Maucksch mit nur einem Punkt aus den ersten fünf Spielen gelang den Sportfreunden zuletzt eine deutliche Leistungssteigerung. Seit dem sechsten Spieltag holte Lotte unter dem neuen Cheftrainer Nils Drube zehn Punkte, gewann dabei unter anderem gegen Karlsruhe, Zwickau und Jena. Lediglich die 1:2-Niederlage am vergangenen Spieltag gegen den 1. FC Kaiserslautern stoppte den Aufwärtstrend der Ostwestfalen.

Sportfreunde: Junges Team mit viel Talent

Ähnlich wie die Löwen hat Lotte ein sehr junges Team. Während das Durchschnittsalter bei der Eintracht bei 22,9 liegt, ist das Team der Sportfreunde mit einem Durchschnitt von 24,4 nicht viel älter. Mit dem großen personellen Umbruch, der Lotte genau wie Braunschweig vor der Saison ereilt hat, haben es die Ostwestfalen geschafft, sich zu verjüngen und mit Talenten wie beispielsweise Jonas Hofmann von der zweiten Mannschaft des 1.FC Nürnberg zu verstärken. Hofmann stand in allen zehn Drittligapartien auf dem Platz und konnte zwei Tore sowie eine Vorlage zu den jüngsten Erfolgen der Sportfreunde beisteuern.  

Wiedersehen mit Michael Schulze

Wenn Lotte heute in Braunschweig antritt, wird auch der Ex-Löwe Michael Schulze mit an Bord sein. Der 29-Jährige, der den Großteil seiner Jugend beim VfL Wolfsburg spielte, kam für die erste Mannschaft der Eintracht lediglich bei der 0:6-Auswärtsniederlage bei Arminia Bielefeld am 33.Spieltag der Saison 2016/2017 zum Einsatz, als die Braunschweiger am Ende der Saison in der Relegation zur Bundesliga am VfL Wolfsburg scheiterten. Für die Reserve der Eintracht spielte Schulze siebenmal und konnte dabei einen Treffer markieren.

Keine Konstanz auf der Trainerposition: Drube ist der sechste Coach seit Juli 2017

Nachdem Matthias Maucksch, der nur einen Punkt aus den ersten fünf Spielen mit seiner Mannschaft holen konnte, nach einem Trainingsstreik einiger Spieler entlassen wurde, übernahm Drube das Amt des Cheftrainers bei den Ostwestfalen. Drube war zuvor in der Scoutingabteilung von Bayer 04 Leverkusen tätig und hat einen gültigen Vertrag für die aktuelle Saison. Mit der Verpflichtung des neuen Trainers kam beim SFL die Wende. Seit Amtsantritt konnte Lotte aus den vergangenen fünf Partien zehn Punkte holen und die Abstiegsplätze verlassen.

nach oben