NEWS // Spiele

Zurück

Donnerstag 17.10.2019

Die SpVgg Unterhaching im Fokus

Die Löwen empfangen den Tabllenführer

Am Samstag kommt es zum dritten Topspiel in vier Ligaspielen: Und zum zweiten Mal in Folge empfangen die Löwen den Tabellenführer. Dieses Mal kommt er aus Bayern und wird, wie schon Halle zuvor, alles daran setzen, dass die Eintracht in der Tabelle unter Haching bleibt.

Die Saison, wie soll es bei einem Tabellenführer auch anders sein, läuft bisher optimal für die Spielvereinigung. Nachdem sie sich nach den ersten Spielen schon im oberen Mittelfeld der Tabelle wiedergefunden haben, konnten sich die Münchener in den letzten Spielen ganz nach oben kämpfen. Im Landespokal folgte jetzt aber ein Dämpfer: Gegen Ligakonkurrent und Stadtrivalen 1860 München schied die SpVgg im Elfmeterschießen aus.

Der Hachinger Weg

Präsident Manfred Schwabl verfolgt seit längerem seinen "Hachinger Weg", den er gemeinsam mit Trainer Carsten Schromm eisern durchzieht. Statt Spieler für viel Geld von anderen Vereinen zu holen, legt man in Unterhaching Wert auf eine junge, bodenständige und entwicklungsfähige Mannschaft. In den vergangenen Jahren sind so vermehrt Talente den "Hachinger Weg" gegangen und zu den Profis gestoßen. So wie beispielsweise Niclas Anspach und Nico Mantl, die beide Jahrgang 2000 sind und vorher in der eigenen U19 gespielt haben. Auch im abgelaufenen Transferfenster gaben die Bayern kein Geld aus und haben trotzdem eine Truppe auf die Beine gestellt, die die Liga bisher munter aufmischt. Durch den Gang an die Börse als zweiter deutscher Fußballclub nach dem Ballsportverein Borussia im Sommer unterstrich der Verein seine Außergewöhnlichkeit.  

(Fast) ausgeglichene Bilanz

Die Bilanz zwischen den Löwen und der Spielvereinigung ist beinahe ausgeglichen, mit einem Sieg mehr für die Eintracht. In 16 Spielen stehen sieben zu sechs Siege auf der Seite der Blau-Gelben. Die jeweiligen Heimbilanzen sprechen dabei deutlich für die Hausherren. In acht Partien vor den eigenen Fans gelangen der Eintracht sechs Siege, zuletzt am 25. Spieltag der Vorsaison, als sich die Löwen durch einen Treffer von Marcel Bär kurz vor der Pause mit 1:0 durchsetzen konnten.  

Erstes Duell vor 30 Jahren

Auf die 1925 gegründete SpVgg Unterhaching traf unsere Eintracht erstmals in der Zweitligasaison 1989. In beiden Begegnungen gab es ein Remis, zunächst am 16. August auswärts ein 1:1 (das Braunschweiger Tor erzielte Buchheister) und am 16. Dezember zuhause ein 0:0.

nach oben