NEWS // Eintracht sozial

Zurück

Mittwoch 25.09.2019

"Ein unvergessliches Erlebnis"

Fußball-Training für Special Olympics-Sportler

Die Eintracht Braunschweig Stiftung hat in Kooperation mit Special Olympics Niedersachsen – der Sportorganisation für Menschen mit geistiger Behinderung – auch in diesem Jahr ein Fußball-Training für Athletinnen und Athleten im Erwachsenenalter angeboten.

Am gestrigen Dienstag wurde die diesjährige Trainingseinheit von den Eintracht-Coaches Frank Eulberg, Ronny Teuber, Jonas Stephan, Markus Unger und Björn Rührer geleitet. Aktiv mit dabei waren auch Chef-Trainer Christian Flüthmann und die Spieler Martin Kobylanski, Mike Feigenspan, Bernd Nehrig sowie Niko Kijewski.

Sie arbeiteten für 90 Minuten mit mehr als 45 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die aus mehreren Einrichtungen in Braunschweig, Hildesheim, Göttingen, Helmstedt, Wolfenbüttel, Celle, Lammetal, Osterode und Wolfsburg kamen.

„Das Training mit den Profis von Eintracht Braunschweig unter Leitung des Trainerstabes, war für unsere Athletinnen und Athleten ein unvergessliches Erlebnis. Insbesondere der herzliche Umgang und die freundschaftliche Atmosphäre während der Veranstaltung zeugen von einer hohen Wertschätzung für die Leistungen unserer Aktiven. Wir sind stolz mit der Eintracht Braunschweig Stiftung einen Partner an unserer  Seite zu haben, der unser Ziel Menschen mit geistiger Behinderung die uneingeschränkte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen, unterstützt“, sagte Heiko Herzberg, Referent für Vereinsservice Special Olympics Deutschland in Niedersachsen e.V..

„Auch in diesem Jahr war der Tag von gegenseitiger Wertschätzung geprägt und es gab keinerlei Berührungsängste auf beiden Seiten. Der neu eingeführte Ablauf der Veranstaltung mit einer theoretischen Einführung zum Thema ‚Gesunde Ernährung‘ und dem gemeinsamen Essen zum Abschluss hat sich bewährt und wir werden das sicher auch im nächsten Jahr in der Kooperation anbieten“, so Nicole Kumpis-Giersig, Geschäftsführender Vorstand der Eintracht Braunschweig Stiftung.

„Das Training hat allen extrem viel Spaß gemacht. Es war schön zu sehen, mit wie viel Einsatz und Motivation die Athletinnen und Athleten bei der Sache waren. Wie groß der Ehrgeiz bei jedem Einzelnen war, hat man auch nach dem Elfmeterschießen im Abschlussspiel deutlich gesehen. Alles in allem ein sehr gelungener Tag und wir freuen uns schon auf die Wiederholung im nächsten Jahr“, ergänzte Eintracht-Trainer Christian Flüthmann.

Informationen zu Special Olympics
Das Training fand im Nachgang der Europäischen Fußballwoche statt. Ziel dabei ist es, noch mehr Menschen mit geistiger Behinderung für den Fußballsport zu begeistern und zu gewinnen sowie den Teilnehmern durch den Sport mehr Anerkennung, Selbstbewusstsein und Teilhabe an der Gesellschaft zu verschaffen. Bereits seit vielen Jahren ist Eintracht Braunschweig ein enger Partner von Special Olympics.

Fotos: imagemoove

nach oben