NEWS // Eintracht sozial

Zurück

Freitag 28.09.2018

Eintracht Braunschweig Stiftung fördert erneut „Sport und Wort“ mit 4.600 Euro

Engagement bereits zum zweiten Mal in diesem Bereich

Die Eintracht Braunschweig Stiftung fördert das Bildungs- und Sportprojekt „Sport und Wort“ des Jumpers Kinder- und Familienzentrums in Salzgitter mit 4.600 Euro und engagiert sich damit bereits zum zweiten Mal in diesem Bereich. Ein entsprechender Scheck wurde am vergangenen Montag in den Räumen des Familienzentrums übergeben. Das Geld ermöglicht auch diesmal ein Jahr lang die Arbeit mit Kindern aus Salzgitter-Lebenstedt. Die teilnehmenden Kinder mit Migrations- und Fluchthintergrund im Alter von 6 bis 14 Jahren können dadurch ihre Deutschkenntnisse verbessern und gemeinsam Fußball spielen sowie andere Sportarten ausüben. So stärken sie ihr Gemeinschaftsgefühl und lernen spielerisch Regeln einzuhalten und ihre körperlichen Grenzen zu testen. „Wir freuen uns sehr, dass das Projekt Sport und Wort in die neue Runde gestartet ist und die Eintracht Braunschweig Stiftung das Projekt auch im zweiten Jahr finanziell fördert. Mit einer Fortführung des Projekts arbeiten wir nachhaltig an den Sprachkenntnissen der Kinder und an Inhalten und Werten, die durch den Sport vermittelt werden“, so Markus Gruner, Projektleiter Jumpers Salzgitter. „Gerne unterstützen wir das Projekt auch in diesem Jahr, da es gerade im Bereich des Spracherwerbs, der Bewegungserfahrungen im Sport und bei der Integration ins Quartier auf Kontinuität und Stabilität ankommt“, sagte Nicole Kumpis-Giersig, Geschäftsführender Vorstand der Eintracht Braunschweig Stiftung. „Weiterhin ist es uns nach wie vor wichtig, auch über die Stadtgrenzen von Braunschweig hinaus in der Region fördernd tätig zu sein.“ Bild: R. Karliczek

nach oben