NEWS // Eintracht sozial

Zurück

Montag 19.03.2018

Eintracht Braunschweig Stiftung spendet 7.000 Euro

2.000 Euro für Tristan, 2.000 Euro für Rucksack KiTa, 3.000 Euro für Schoduvel

Die Eintracht Braunschweig Stiftung hat beim gestrigen Heimspiel der Löwen gegen den MSV Duisburg und am heutigen Montag Spendenschecks in Höhe von 7.000 Euro übergeben.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass wir durch zahlreiche Spenden zweieinhalb Jahre nach der Stiftungsgründung in der Lage sind, zahlreiche Projekte für Kinder und Jugendliche in Braunschweig und der Region zu fördern“, sagte Miriam Herzberg, Geschäftsführender Vorstand der Eintracht Braunschweig Stiftung. „Danke an alle Menschen, die unser Engagement schätzen und dieses durch ihre finanzielle Hilfe unterstützen!“

2.000 Euro für Tristan – Auktion startet am 20. März

Die große Typisierungs-Aktion für den siebenjährigen Tristan, der zum zweiten Mal an Blutkrebs erkrankt ist und eventuell einen Spender benötigt, weist eine grandiose Bilanz auf: 1.279 Menschen ließen sich am Sonntag am Stadion typisieren und spendeten insgesamt fast 10.000 Euro, davon auch 520 Euro aus den Reihen der MSV-Fans! Darüber hinaus konnten Cattiva Brunsviga (4.000 Euro) und die Eintracht Braunschweig Stiftung (2.000 Euro) Schecks in Höhe von insgesamt 6.000 Euro an die DKMS überreichen.

Im Anschluss an die Partie unterschrieben alle Profis der Löwen den Spielball und die Torschützen Christoffer Nyman sowie Suleiman Abdullahi signierten ihr in der Begegnung getragenes Trikot. Alle drei Artikel werden ab dem 20. März 2018 um 10 Uhr über die Auktionsplattform „United Charity“ versteigert. Hier geht es zur Versteigerung!

Der komplette Erlös wird im Anschluss von der Eintracht Braunschweig Stiftung für Tristan an die DKMS gespendet.

2.000 Euro für "Rucksack KiTa"

Ebenfalls im Rahmen des Heimspiels gegen den MSV Duisburg, das unter dem Motto „Strich durch Vorurteile“ stand, überreichte die Eintracht Braunschweig Stiftung einen weiteren Spendenscheck in Höhe von 2.000 Euro an das Programm „Rucksack KiTa“. Ziel des Projekts an sechs Braunschweiger Kindertagesstätten ist die Stärkung der elterlichen Erziehungskompetenzen und die Förderung der allgemeinen und sprachlichen Entwicklung der Kinder, um ihnen eine soziale und berufliche Teilhabe in der Gesellschaft zu ermöglichen.

3.000 Euro für den "Schoduvel 2019"

Am heutigen Montag konnte noch eine weitere finanzielle Unterstützung von Kindern und Jugendlichen in Braunschweig und der Region ermöglicht werden. Der Erlös von 3.000 Euro aus der Auktion der Karnevals-Sondertrikots, mit denen die Löwen am 4. Februar 2018 gegen den 1. FC Kaiserslautern gespielt hatten, wurde von der Eintracht Braunschweig Stiftung an das Komitee Braunschweiger Karneval übergeben. Von dem Geld werden Karnevals-Projekte für bedürftige Kinder und Jugendliche rund um den „Schoduvel“ im Jahr 2019 finanziert.

Fotos: Robin Koppelmann/braunschweig1895.de, Agentur Hübner

nach oben