NEWS // Spiele

Zurück

Samstag 24.02.2018

Eintracht unterliegt Fürth

1:2-Auswärtspleite beim Kleeblatt

Vor 7.845 Zuschauern im Ronhof zu Fürth verlieren die Löwen mit 2:1 (1:1) und kehren so mit leeren Händen zurück nach Niedersachsen. In einer ereignisarmen Anfangsphase konnte Khaled Narey die Hausherren mit der ersten Chance des Spiels in Führung bringen (26.). Dann wurde die Eintracht jedoch besser und glich durch Domi Kumbela noch vor der Pause aus (45.). Zwar hatte Blau-Gelb nach dem Seitenwechsel gute Einschussmöglichkeiten, diese blieben jedoch ungenutzt. Besser machten es die Gastgeber, die durch Sebastian Ernst das Spiel für sich entschieden (79.).

Ausgangslage

Die Eintracht erspielte sich in den vergangenen zwei Partien starke vier Punkte. Nach der Nullnummer beim SV Sandhausen gelang ein wichtiger Heimsieg über den 1. FC Union Berlin. Besonders von der Art und Weise, wie sich sein Team präsentiert hat, zeigte sich Löwen-Trainer Torsten Lieberknecht angetan. Bei der Spielvereinigung wollte Blau-Gelb nachlegen. Allerdings zeigten auch die Fürther eine ansteigende Form, holten ebenfalls vier Zähler aus den vergangenen beiden Partien und kletterten so bis auf Rang 16 vor.

Aufstellung

Lieberknecht war gezwungen, seine Startelf auf einer Position zu verändern. Aufgrund von Knieproblemen stand Suleiman Abdullahi nicht zur Verfügung, dafür stürmte Christoffer Nyman von Beginn an. Die unter der Woche angeschlagenen Gustav Valsvik und Onur Bulut sind rechtzeitig fit und geworden und liefen von Beginn an auf. Auf der Gegenseite gab Fürth-Coach Damir Buric Stürmer Fabian Reese den Vorzug vor David Raum, der zunächst auf der Bank Platz nehmen musste.

Highlights

21.Minute: Tor für Greuther Fürth durch Khaled Narey zum 1:0. Reese legt auf der linken Außenbahn zu Green ab. Seine Flanke landet am Fünfmeterraum, wo sich Narey im Rücken von Reichel davon gestohlen hat. Er berührt den Ball noch leicht und dieser senkte sich hinter Fejzic in die Maschen.

26.Minute: Fürth mit ein Freistoß von der linken Seite. Der Kopfball von Maloca wird noch abgefälscht und senkt sich aufs Tornetz.

34.Minute: Puh, Teigl verhindert das 2:0. Narey bringt den Ball von rechts nach innen, wo Valsvik beim Abwehrversuch wegrutscht. Green hat zunächst freie Bahn, aber dann ist der Braunschweiger zur Stelle und postiert sich genau in der Schussbahn.

45.Minute: Die erste Großchance für die Eintracht. Im Strafraum legt Valsvik auf Nyman ab, der im 1:1-Duell mit Burchert den Kürzeren zieht.

45.Minute: TOOOOOR für die Eintracht durch Domi Kumbela zum 1:1-Ausgleich!!! Zuck sichert den langen Ball auf der rechten Außenbahn und gewinnt den Zweikampf gegen Wittek. Sein Querpass am Fünfmeterraum geht an Nyman vorbei und findet am langen Pfosten Kumbela. Der Stürmer zimmert das Leder unter die Latte, von wo das Spielgerät ins Tor springt.

51.Minute: Reese behauptet auf rechts den Ball, aber der Schussweg wird zugestellt. Der Fürther sieht den aus dem Mittelfeld heraneilenden Green und legt auf diesen ab. Sein Abschluss streicht am rechten Pfosten vorbei ins Toraus.

58.Minute: Wieder wird die flache Variante auf den kurzen Pfosten gewählt, die auch gefährlich wird. Am Ende können die Blau-Gelben den Ball aber nicht über die Linie befördern und die Kleeblätter klären.

63.Minute: Kumbela scheitert an Burchert. Der 33-Jährige hat die Doppelchance, die Löwen in Front zu bringen, aber der Fürther Schlussmann pariert den ersten Schuss mit einer Flugparade und ist beim zweiten Versuch eher am Ball, um den Abschluss zu verhindern.

77.Minute: Wittek mit der Doppelecke. Die zweite boxt Fejzic aus der Gefahrenzone und die Fürther setzen nach. Die abschließende Flanke befördert Caligiuri per Kopf neben den Pfosten.

79.Minute: Tor für Greuther Fürth durch Sebastian Ernst zum 2:1. Im Gegenzug kontern die Gastgeber und Narey legt am Strafraum ab auf Gjasula. Der passt an den langen Pfosten, wo Khelifi und Ernst zum Ball gehen. Den Abschluss des Fürthers kann Fejzic nicht sichern und das Leder rollt über die Linie zur erneuten Führung.

Erwähnenswertes

Der Eintracht ist es in dieser Saison beim Höchstwert von elf Unentschieden leider noch nicht gelungen, zwei Spiele in Folge zu gewinnen.

Das Spiel im Stenogramm

SpVgg Greuther Fürth
Burchert – Wittek, Caligiuri (C), Maloca, Hilbert, Aycicek (69. Gjasula), Gugganig, Ernst, Green, Narey, Reese (84. Pinter)

Eintracht
Fejzic – Reichel (C), Valsvik, Tingager, Teigl, Zuck (82. Hofmann), Moll (87. Yildirim), Hochscheidt, Bulut (64. Khelifi), Nyman, Kumbela

Tore
1:0 Narey (26.)
1:1 Kumbela (45.)
2:1 Ernst (79.)

Zuschauer
7.845

Fotos: Eibner-Pressefoto

nach oben