NEWS // Mannschaft

Zurück

Freitag 11.10.2013

Ermin Bicakcic siegt mit Bosnien und Herzegowina

Elabdellaoui mit Niederlage in der WM-Qualifikation

Ermin Bicakcic konnte mit der Nationalmannschaft von Bosnien und Herzegowina im Rahmen der WM-Qualifikation einen weiteren Sieg einfahren. Das Team von National-Coach Safet Susic trennte sich von Liechtenstein mit 4:1 (4:0) und hat sehr gute Aussichten sich als Gruppenerster für die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien zu qualifizieren. Bicakcic kam in der Partie über 90 Minuten zum Einsatz. Für den Innenverteidiger der Löwen geht es bereits am 15. Oktober um 20 Uhr weiter, wenn Bosnien und Herzegowina in Kaunas (Sporto Centras Stadion) gegen das Nationalteam von Litauen antreten muss.

Eine Niederlage hingegen gab es für Omar Elabdellaoui und die norwegische Nationalmannschaft. Im Kampf um Platz zwei in der Gruppe E der WM-Qualifikation mussten sich die Norweger Slowenien mit 0:3 (0:2) geschlagen geben. Elabdellaoui kam ebenfalls über die volle Spielzeit zum Einsatz. Die nächste Partie des Teams von National-Trainer Per-Mathias Högmo, der unmittelbar vor den beiden letzten Spielen der WM-Qualifikation die Nachfolge von Egil Olsen angetreten hatte, findet am 15. Oktober um 20 Uhr statt. Hier trifft Norwegen im Ullevaal Stadion in Oslo auf Island. Allerdings kann das norwegische Team den zweiten Platz der Gruppe E, welcher nötig für Qualifikationsrunde der besten Zweitplatzierten wäre, nicht mehr erreichen. So muss sich leider auch Eintrachts Mittelfeldspieler Elabdellaoui vom Traum der Teilnahme an der WM 2014 verabschieden. 

 

 

 

nach oben