NEWS // Fan

Zurück

Mittwoch 16.10.2019

Erste Braunschweiger DEAF Fanclub-Mannschaft beim Inklusionsturnier

Novum in Langenhagen

Premiere beim vierten Inklusionsturnier im Soccerpark Langenhagen. Bei der von Christoph Burow (Fanclub Eintracht Inklusiv), Detlef Kühne (BFB Hannover 96) und Patrick "Pöödy" Leonardi (Behindertenbeauftragter Eintracht Braunschweig) ausgerichteten Veranstaltung nahm aus dem Fanclub Eintracht Inklusiv erstmals die DEAF(Hörgeschädigten)-Abteilung daran teil. Aber auch die Inklusionsmannschaft vom Fanclub war bei dem Turnier vertreten.

Beide Mannschaften mussten mit einem Minimum an Spielern antreten, so dass die Hoffnung auf einen Platz unter den ersten drei vor Turnierbeginn nicht allzu groß war. Beide Teams der Löwen wurden zudem noch in die Gruppe B gelost. Zwölf Mannschaften, die in zwei Gruppen a sechs Mannschaften verteilt wurden, hatten sich zum Turnier angemeldet, darunter auch ein Team aus Wilhelmshaven. Nur knapp verpassten beide Mannschaften den Einzug ins Halbfinale. Denn nach der Vorrunde waren die DEAF-Löwen auf dem dritten und die Eintracht-Inklusionsmannschaft auf dem vierten Platz zu finden. Beide Teams standen sich im Kampf um die Platzierungen noch einmal gegenüber. Hier sollte die Inklusionsmannschaft die Oberhand behalten. Am Ende sprangen die Plätze fünf für die Inklusionsmannschaft und sieben für die DEAF-Löwen heraus. Dennoch waren alle Spieler zufrieden mit dem erreichten. Eine Braunschweiger Mannschaft schaffte es trotzdem aufs Treppchen. Der Braunschweiger Lebenshilfe gelang ein zweiter Platz, nach der Lebenshilfe Seelze und vor den DEAF Fanclub Hannover. Sieger der Herzen wurde die Mannschaft der Lebenshilfe Peine. Weitere Informationen zum Fanclub gibt es unter www.eintracht-inklusiv.de

nach oben