NEWS // Spiele

Zurück

Donnerstag 07.03.2019

"Es erwartet uns ein strukturierter Gegner"

Robin Becker kehrt nach Sperre in den Kader zurück

Vor der Begegnung gegen den FC Würzburger Kickers (zu den Tickets) stand Christian Flüthmann den Medienvertretern auf der Pressekonferenz Rede und Antwort. Da André Schubert krankheitsbedingt nicht an der PK teilnehmen konnte, übernahm sein Co-Trainer für ihn.

Christian Flüthmann über…


...das Personal

"Leandro Putaro fällt mit einer Mittelohrentzündung aus. Bei manchen Spielern sind wir diese Woche auch auf Nummer sicher gegangen. Stephan Fürstner ist heute nach Hause gegangen, Steffen Nkansah hat gestern pausiert. Wir sind einfach vorsichtig, sobald wir etwas merken, nehmen wir die Spieler vorsichtshalber raus. Damit sich die Jungs auch nicht gegenseitig anstecken, trainieren sie dann individuell zuhause. Robin Becker ist nach seiner Gelbsperre wieder spielberechtigt und wird am Wochenende im Kader stehen.“

...den Gegner

"Es erwartet uns ein sehr strukturierter Gegner, der mit Ball eine klare Idee verfolgt. Sie sind eine Ballbesitzmannschaft, die versucht die Angriffe von hinten flach aufzubauen. Dabei lassen sie den Ball im Mittelfeld zirkulieren und versuchen dann das letzte Drittel mit flachen Pässen zu bespielen. Gegen den Ball sind sie sehr kompakt im 4-4-2 oder im 4-1-3-2. Sie versuchen den Gegner auf eine Seite zu lenken und dann mit situativem Angriffspressing zuzugreifen. Würzburg nutzt jeden Umschaltmoment. Wenn der Ball gewonnen wurde, versuchen sie sofort vertikal zu spielen. Das bedeutet für uns, dass wir in solchen Momenten schnell wieder in die Grundordnung kommen müssen. Die Kickers haben einfach eine klare Spielidee und dann auch die Qualität in der Offensive, um die Chancen nutzen zu können.“

...die Auswärtsstärke der Kickers

"Ich spreche jetzt nicht von einer Auswärts- oder Heimmannschaft. Wenn man sich die letzten sechs Spiele anschaut, dann sieht man, dass die Kickers vier davon gewonnen haben. Ich rede da ungerne von heim- oder auswärtsstark. Klar gibt es Anzeichen dafür, aber meiner Meinung nach sind sie sehr konstant.“

...die Qualität in den eigenen Reihen

"Für uns als Trainerteam ist es immer schwierig eine Entscheidung für das Wochenende zu treffen, aber am Ende ist es auch eine Qualitätsfrage. Man sieht, dass Qualität im Kader vorhanden ist. Selbstverständlich ist es dann auch schwierig für manche Spieler, wenn sie nicht spielen."

nach oben