NEWS // Spiele

Zurück

Donnerstag 24.01.2019

F.C. Hansa Rostock im Fokus

Ausgeglichene Bilanz gegen die Hanseaten

Restrunden-Auftakt im EINTRACHT-STADION: Am Sonntag steht für die Löwen das erste Ligaspiel im neuen Jahr an. Am 21. Spieltag empfangen die Löwen Hansa Rostock an der Hamburger Straße. Die Hanseaten belegen mit 27 Punkten den achten Tabellenplatz.

Zum Ende des vergangenen Jahres konnte man den Eindruck gewinnen, dass bei Hansa die Luft etwas raus war. Aus den letzten fünf Spielen in 2018 sammelte der FCH lediglich zwei Punkte ein, das Ziel des Aufstieges rückte so erstmal in weite Ferne (aktuell zehn Punkte Rückstand auf Platz drei). Den letzten Erfolg feierten die Rostocker beim 4:1-Sieg gegen Kaiserslautern am 15. Spieltag. Kurz nach dem Jahreswechsel musste mit Pavel Dotchev der Trainer seinen Hut nehmen. Mit ihm wurde auch der Sportvorstand Markus Thiele entlassen.

Jens Härtel übernimmt die Kogge

Noch im Trainingslager der Rostocker wurde mit Jens Härtel ein neuer Trainer vorgestellt. Der 49-Jährige, der zuletzt beim 1. FC Magdeburg tätig war, unterschrieb einen Vertrag bis Saisonende 2019/2020. Nachdem der gebürtige Rochlitzer in der Saison 2017/2018 mit dem FCM in die 2. Bundesliga aufgestieg, wurde er dort im November 2018 entlassen. Zu diesem Zeitpunkt lagen die Elbstädter auf einem Abstiegsrang. 

Wiedersehen mit Phil Ofosu-Ayeh

Am Sonntag treffen die blau-gelben mit Phil Ofosu-Ayeh zudem auf einen Ex-Löwen. Der 27-Jährige spielte von 2015 bis 2017 an der Hamburger Straße. Insgesamt lief der Außenbahnspieler 40 mal im für die Löwen auf und konnte dabei einen Treffer verbuchen. Zudem gelangen ihm drei Vorlagen. Im Sommer 2017 wechselte der ehemalige Nationalspieler Ghanas nach England zu den Wolverhampton Wanderers. Aufgrund einer langwierigen Sehnenentzündung kam Ofosu-Ayeh nur für die U23 der Wanderers zum Einsatz, ehe er zu Saisonbeginn an Hansa Rostock ausgeliehen wurde. Dort kam er im ersten Halbjahr allerdings nur in fünf Partien zum Einsatz.

Ausgeglichene Bilanz

Bisher standen sich beide Teams elfmal gegenüber. Dabei gab es je vier Siege und drei Unentschieden. Das Hinspiel im Ostseestadion endete für die Löwen mit einer 0:2-Niederlage.

nach oben