NEWS // Spiele

Zurück

Sonntag 17.03.2019

Fürstner: "Hat viele Körner gekostet"

Die Stimmen zum Erfolg gegen den SVM

Die Löwen haben die Englische Woche mit einem Sieg abgeschlossen. Gegen den SV Meppen war es lange Zeit ein offener Schlagabtausch, ehe Marc Pfitzner mit zwei verwandelten Elfmetern für eine beruhigende Führung sorgte. Die Stimmen zum Spiel.

Manuel Janzer

"Wir haben ein sehr gutes Spiel gemacht und verdient gewonnen. Meppen war heute brandgefährlich nach Standards. Klar freuen wir uns über das Tabellenbild, aber es sind noch einige Spiele zu spielen. Man hat heute auch wieder gemerkt, wie die Fans uns bei jedem Ballkontakt pushen. Für mich war das ein klarer Elfmeter, weil ich unten am Fuß getroffen wurde."

Marc Pfitzner

"Ich habe in der Vergangenheit schon viele Elfmeter reingemacht und so auch heute wieder. Es ist nicht ganz so relevant, wo wir jetzt stehen, sondern wo wir am Ende der Saison stehen. Die Meppener haben in den letzten Spielen gut gespielt und waren ein starker Gegner, der uns viel abverlangt hat."

Stephan Fürstner

"Am Ende der Englischen Woche so ein Spiel abzuliefern, hat schon viele Körner gekostet. Wir haben zum richtigen Zeitpunkt das 1:0 gemacht, weil Meppen ein wirklich guter Gegner war. Die Tabelle ist nur eine Momentaufnahme, das wird noch ein heißer Ritt werden."

André Schubert

"Wir haben in der ersten Halbzeit dem Gegner was angeboten. Wir haben in der Pause angesprochen, dass wir das besser verteidigen müssen. Meppen hatte gute Umschaltsituationen und auch das haben wir in der zweiten Halbzeit besser verteidigt. Die 1:0-Führung war richtig schön herausgespielt. Wichtig war für uns auch, dass wir heute spielerisch besser waren als in den letzten Partien und gut kombiniert haben. Wir freuen uns natürlich über die drei Punkte."

Christian Neidhart

"Wir haben gerade in der ersten Halbzeit ein interessantes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten gesehen, vielleicht mit einem kleinen Plus auf unserer Seite. Wir haben es verpasst, das Tor zu machen - Eintracht hat dann eine Chance genutzt. Durch die beiden Elfmeter steht es dann schnell 3:0. Danach hat der Gegner den Laden dicht gemacht. Wir haben zwar weiter versucht nach vorne zu spielen, aber die Partie war gelaufen. Am Ende ist der Sieg für Eintracht dann verdient, auch wenn er vielleicht ein bisschen zu hoch ausgefallen ist."

Foto: Agentur Hübner

 

 

 

nach oben