NEWS // Allgemein

Zurück

Donnerstag 08.03.2018

"Gerüchte entsprechen nicht der Wahrheit"

Eintracht-Geschäftsführer Soeren Oliver Voigt äußert sich

Zur aktuellen Berichterstattung rund um die angeblichen Vertragsverhandlungen zwischen Torsten Lieberknecht und Union Berlin nimmt Eintracht-Geschäftsführer Soeren Oliver Voigt wie folgt Stellung:

„Torsten Lieberknecht hat sich in der vergangenen Woche sowohl uns als Verantwortlichen der Eintracht gegenüber als auch öffentlich klar positioniert. Darüber hinaus hat es mehrere Telefonate zwischen Union-Präsident Dirk Zingler und mir mit dem eindeutigen Ergebnis gegeben, dass KEINERLEI Vertragsgespräche zwischen Torsten und den Eisernen stattgefunden haben. Dies bedeutet: Die aktuellen Gerüchte, die insbesondere von Sport1 und Berliner Tageszeitungen verbreitet werden, entsprechen NICHT der Wahrheit! Sollte diese Berichterstattung weiterhin verfolgt werden, behalten wir uns rechtliche Schritte vor.“

Foto: Erik Rosenberg Photography

nach oben