NEWS // Eintracht sozial

Zurück

Mittwoch 22.11.2017

Gesundheitstag im Tagestreff Iglu

80 Bedürftige nahmen kostenlose Angebote in Anspruch

Gemeinsam mit der Firma Hörgeräte Böckhoff hat die Eintracht Braunschweig Stiftung am heutigen Mittwoch im Tagestreff Iglu zum zweiten Mal einen Gesundheitstag für von Wohnungslosigkeit betroffene Menschen organisiert.

Rund 80 Frauen und Männer nahmen kostenlose Hörtests, Sehtests, Brillenreinigungen sowie einen Gesundheitscheck durch Dr. Friedrich Scheibe, den Internisten der Eintracht-Profis, in Anspruch oder ließen sich einen Termin bei einer Kosmetikerin oder bei einem der drei Frisöre der „Haarpoeten“ aus dem Magniviertel geben. Ergänzt wurde das Angebot durch Smoothies aus frischem Obst, das die METRO Braunschweig zur Verfügung stellte.

Darüber hinaus erfüllte Löwen-Profi Domi Kumbela die Autogrammwünsche der Anwesenden und Hörgeräte Böckhoff verschenkte 50 Eintrittskarten für das Heimspiel der Blau-Gelben gegen den 1. FC Nürnberg am kommenden Samstag, dem 25. November 2017 um 13 Uhr.

Stimmen zum Gesundheitstag

„Wohnungslose Menschen leben unter schwierigen Bedingungen, denn oft macht das Leben auf der Straße krank“, sagte Michael Bahn, Regionalleitung Braunschweig der Diakonischen Gesellschaft Wohnen und Beraten mbH. „Die Menschen sind häufig von der regulären Gesundheits- und Krankenversorgung ausgeschlossen. Darüber hinaus ist die Hemmschwelle, Hilfe in Anspruch zu nehmen, sehr hoch. Umso mehr freuen wir uns, dass wir dank der Eintracht Braunschweig Stiftung und Hörgeräte Böckhoff auch mit dem zweiten Gesundheitstag wohnungslosen Bürgerinnen und Bürgern wieder dringend benötigte niedrigschwellig Hilfe sowie Unterstützung anbieten konnten.“

„Wir freuen uns darüber, dass sich unser gemeinsames Engagement für Bedürftige mit dem Braunkohlessen, aber auch den Gesundheitstagen und den Stadionbesuchen etablieren konnte und dass die Menschen unsere Angebote so zahlreich wahrnehmen", so Miriam Herzberg, Geschäftsführender Vorstand der Eintracht Braunschweig Stiftung.

„Wir wollen uns nicht nur einmalig engagieren, sondern dauerhaft helfen", ergänzte Gudrun Berg-Steinmeier, Geschäftsführerin der Firma Hörgeräte Böckhoff. „Deshalb freuen wir uns auch heute schon auf das dritte Braunkohlessen für Bedürftige im Stadion am 21. Februar 2018. Wir möchten mit unserem Einsatz den harten Alltag der obdachlosen Braunschweigerinnen und Braunschweiger ein bisschen erleichtern."

Fotos: imagemoove

nach oben