NEWS // Mannschaft

Zurück

Donnerstag 09.07.2020

Kessel: "Schlussendlich fühlt es sich richtig gut an“

Interview mit dem Abwehrspieler auf YouTube

Nach der kräftereibenden Saison haben wir uns mit Vize-Kapitän Benny Kessel getroffen, um die abgelaufene Spielzeit Revue passieren zu lassen. Im Interview mit eintracht.com spricht der Verteidiger unter anderem über die abgelaufene Spielzeit, den Aufstieg in die 2. Bundesliga sowie das Spielen vor leeren Zuschauerrängen. 

Am vergangenen Samstag endete eine besondere, kräftezehrende Saison. Hattest Du schon die Möglichkeit diese spezielle Spielzeit Revue passieren zu lassen?

Benny Kessel „Es sind einige Tage vergangen, sodass man langsam realisiert, was man geschafft hat. Ich glaube, es war etwas Außergewöhnliches. Wir konnten nun endlich mal ein paar Tage zur Ruhe kommen. Schlussendlich fühlt es sich richtig gut an.“

Nach dem Abpfiff des 3:2-Erfolges gegen Mannheim hat die ganze Mannschaft auf der großen Leinwand im Stadion die Partie vom FC Bayern II gegen Duisburg verfolgt. Was ging Dir durch den Kopf als klar war, dass ihr aufgestiegen seid?

Kessel „Es war ein bisschen kurios. Wir haben die Begegnung auf der Leinwand verfolgt. Die Bilder waren ein wenig verspätet, sodass wir den Jubel der Fans außerhalb des Stadions schon gehört haben. Die Bilder dazu kamen erst 20 Sekunden später. Deswegen wussten wir im ersten Moment nicht, ob wir uns freuen können oder etwas passiert ist. Als wir gesehen haben, dass Bayern den Ausgleich geschossen hat, war es einfach unfassbar. Dann kamen die ganzen Emotionen und der grenzenlose Jubel raus und es ging los in die Partynacht (lacht).“ 

Das Interview in voller Länge mit unserem Vize-Kapitän findet ihr hier.

Foto: Agentur Hübner

nach oben