NEWS // Mannschaft

Zurück

Donnerstag 12.07.2018

Kraft sammeln für den nächsten Test

Löwen treffen auf Fürth

Tag 4 im Trainingslager in Herxheim. Für die Löwen stand am heutigen Donnerstag nur eine Einheit am, am Nachmittag war Ruhe und Erholung das oberste Gebot. Am morgigen Freitag steht für Henrik Pedersen und seine Mannschaft dann das vierte Testspiel der Vorbereitung auf die Saison 2018/2019 an: Im Rahmen des Trainingslagers trifft die Eintracht auf Greuther Fürth.

Erneut klingelte der Wecker in Herxheim früh, um 8.30 Uhr stand das Frühstück auf dem Plan der Löwen. Um 10 Uhr bat Henrik Pedersen seine Jungs zur einzigen Einheit des Tages auf den nahegelegenen Trainingsplatz. Nach einem kurzen Aufwärmprogramm widmete sich das Team rund eine Stunde lang der Defensivarbeit. Anschließend ging es für eine Gruppe bei Reha- und Athletik-Trainer Andreas Gross mit einem Kraftparcours auf dem Nebenplatz weiter. Das Ende der Einheit war eine kurze Yoga-Session mit Stephanie Harrer. Für die zweite Gruppe, die sich aus den Spielern zusammen setzt, die morgen das Testspiel gegen Greuther Fürth bestreiten werden, war nach der Taktikeinheit bereits Schluss.

"Haben hart trainiert"

"Wir geben weiter Vollgas, lernen uns immer besser kennen, die Abläufe passen immer besser und wir trainieren viel und hart. Aber es passt alles super", sagt Neuzugang David Sauerland, der wie einige andere Teamkollegen seinen Einstand noch nicht gegeben hat. "Bisher habe ich mir noch keine Gedanken gemacht, so langsam sollte ich das Thema aber mal angehen“, so der 21-Jährige lachend.  "Vielleicht gibt es ein kleines Ständchen." Am Nachmittag hatten die Löwen frei. Bereits am Vortag hatte Pedersen die Ruhepause angekündigt. "Die Jungs haben viel gearbeitet, da sind auch Pausen ganz wichtig. Und Ruhe heißt auch Ruhe. Schlafen, Behandlung, Pflege bei den Physiotherapeuten", betont der Däne und das kam bei seinen Spielern gut an. "Wir haben hart trainiert und da war der freie Nachmittag richtig gut", findet auch Sauerland. "Ich war in der Sauna und ein bisschen schwimmen, anschließend habe ich mich hingelegt und ein wenig geschlafen."  Neue Kräfte sammeln für das morgige Freundschaftsspiel gegen Zweitlgist Greuther Fürth war die Devise. "Das ist ein richtig guter Test für uns, wir spielen gegen eine sehr gute Mannschaft. Wir wollen Vollgas geben und das Spiel natürlich auch gewinnen“, so Sauerland.

Vierter Test für die Löwen

Die SpVgg Greuther Fürth befindet sich seit rund zwei Wochen in der Vorbereitung auf die kommende Zweitliga-Saison. Fünf Testspiele bestritten die Grün-Weißen in diesem Zeitraum, jedes mal gingen sie als Sieger vom Platz. Das letzte Kräftemessen der Elf von Damir Buric liegt erst zwei Tage zurück: Gegen Eintrachts kommenden Ligakonkurrenten, die Würzburger Kickers, gewann das Kleeblatt am Dienstag mit 2:1.

Die Löwen befinden sich hingegen schon seit vier Wochen in der Vorbreitung auf die Spielzeit 2018/2019, in Herxheim weilen die Blau-Gelben seit Montag. Insgesamt sechs intensive Einheiten in der Pfalz liegen bereits hinter dem Team, am Freitag folgt mit der Partie gegen Fürth der nächste Härtetest. Nach dem 8:0-Sieg gegen den Lehndorfer TSV mussten sich die Löwen gegen den HSV II und Vejle BK zuletzt jeweils mit einem 1:1 zufrieden geben. Gerade im Test gegen den dänischen Erstligisten am vergangenen Samstag zeigten sich die Löwen über weite Strecken spielbestimmend. "In den ersten 60 Minuten haben wir ein richtig gutes Niveau gesehen, aber auch die jüngeren Spieler im zweiten Abschnitt waren richtig hungrig", zeigte sich Pedersen im Anschluss zufrieden.

Treffen auf halbem Weg

Das Testspiel gegen Fürth findet auf dem Sportplatz der TSG Öhringen statt. In Baden-Württemberg treffen sich die Eintracht und das Kleeblatt auf halbem Weg zwischen Fürth und Herxheim. "Ich erwarte einen Gegner, der uns noch einmal ein bisschen mehr herausfordert", blickt Pedersen auf die Partie voraus. Dem Dänen geht es vor allem um "einen klaren Spielaufbau und auch darum, nach vorne effektiver zu werden." Nach einer Einheit am Morgen und dem anschließenden Mittagessen werden sich die Löwen auf den Weg nach Öhringen machen. Anpfiff des Testspiels ist um 16 Uhr.

Foto: imagemoove

nach oben