NEWS // Spiele

Zurück

Dienstag 07.07.2015

Löwen müssen sich erstmals geschlagen geben

Späte 1:2-Niederlage gegen Dynamo Kiew

Im dritten und gleichzeitig letzten Testspiel während der Trainingslagers kassierten die Löwen gegen Dynamo Kiew ihre erste Niederlage. Julius Düker brachte sein Team zwar früh in Führung (14.), der ukrainische Meister drehte die Partie jedoch mit zwei späten Toren noch zu seinen Gunsten. 

Im Gegensatz zum Kasan-Spiel veränderte Eintracht-Trainer Torsten Lieberknecht seine Mannschaft auf auf zwei Positionen. Es starteten Salim Khelifi sowie Patrick Schönfeld anstatt Ken Reichel und Damir Vrancic. Die Blau-Gelben ließen den Ball bei Temperaturen um die 40° Celsius gleich zu Beginn gut laufen. In der 14. Spielminute nutze Julius Düker einen Stellungsfehler in der Hintermannschaft der Osteuropäer und köpfte nach schöner Flanke von Hendrick Zuck zur verdienten Führung ein. Für den Angreifer war es bereits der dritte Treffer im dritten Spiel während des Trainingslagers.

Im Gegenzug wäre Kiew dann fast der schnelle Ausgleich gelungen, doch Rafal Gikiewicz lenkte den Schlenzer von Husiev gerade noch über die Latte. In der Folge lag der Ballbesitz vermehrt auf Seiten der Ukrainer, doch Eintracht stand geordnet und ließ kaum nennenswerte Chancen des ukrainischen Meisters zu. Eintracht attackierte früh und eroberte so immer wieder den Ball in der eigenen Hälfte. Fünf Minuten vor dem Kabinengang kam erneut Düker aus ähnlicher Position zum Kopfball, diese Mal nach einer Hereingabe von Phil Ofosu-Ayeh, konnte dem Spielgerät aber keinen entscheidenden Richtungswechsel mehr mitgeben. Unmittelbar vor der Pause tauchte Harmash völlig freistehend vor Gikiewicz auf, vergab die Ausgleichschance jedoch kläglich. So ging es mit der knappen Führung der Lieberknecht-Elf in die Pause.

Dynamo am Ende eiskalt

Nach Wiederanpfiff tauschte Lieberknecht zunächst nur auf zwei Positionen. Nachdem Jasmin Fejzic im Training umgeknickt war, kam er heute zu seinem ersten Testspieleinsatz im Tor der Löwen im Rahmen des Trainingslagers. Darüber hinaus ersetzte Torsten Oehrl Torschütze Düker. Die erste Gelegenheit zum Abschluss fanden die Löwen in Minute 59. Salim Khelifi testete den ukrainischen Keeper Rybka mit einem strammen Schuss.

Nach einer Stunde wechselte der Löwen-Coach noch einmal auf acht Positionen. Brenzlig wurde es, als Saulo Decarli erst im letzten Moment einen Schuss von Miguel abblocken konnte. In der 76. Minute macht es der Dynamo Kiew dann besser. Dragovic kam an den Ball, zog aus der Drehung ab und markierte den 1:1-Ausgleich.

Nur eine Minute später hätte Rekordmeister der Ukraine fast nachgelegt. Nach einem Angriff über die linke Seite kam Burda frei zum Abschluss, das Leder landete jedoch links neben dem Gehäuse von Schlussmann Feijzic. Auf der anderen Seite versuchte es der eingewechselte Oehrl noch einmal aus der Distanz, aber auch sein Schuss war zu unplatziert. Leider gaben die Löwen die Partie kurz vor Ende noch aus der Hand. Mit einem strammen Schuss erzielte Sydorchuk den 2:1-Endstand (90.) und verpasste den Blau-Gelben damit die erste Niederlage der Sommervorbereitung.

Eintracht
Gikiewicz (46. Fejzic) - Decarli (73. Baghdadi), Matuschyk (60. Kabashi), Boland (60. Holtmann), Ofosu-Ayeh (60. Sauer), Schönfeld (60. Vrancic), Khelifi (60. Hyseni), Correia (60. Slamar), Düker (46. Oehrl), Zuck (60. Drinkuth), Pfitzner (60. Reichel)

Tore
1:0 Düker (14.)
1:1 Dragovic (76.)
1:2 Sydorchuk (90.)

Fotos: Erik Rosenberg

nach oben