NEWS // Fan

Zurück

Mittwoch 01.04.2020

Mario Goldmann: "Wir wollen im Gesamtverein etwas bewegen"

Neugegründete Fanabteilung: Abteilungsleiter gibt einen Ein- und Ausblick

Seit dem 1. Januar 2020 besteht die Fanabteilung und damit 14. Abteilung des BTSV Eintracht von 1895 e.V.. Ende Januar wurde Mario Goldmann zum Abteilungsvorsitzenden gewählt. Im Interview spricht der 44-Jährige über Ziele und Projekte, die die Fanabteilung in diesem Jahr angehen will, die blau-gelbe Einkaufshilfe sowie die Mitgliedschaft der neuen Sparte.

Hallo Mario, erst einmal herzlichen Glückwunsch zur Wahl zum neuen Abteilungsleiter der Fanabteilung. Da ja nicht jeder bei der konstituierten Mitgliederversammlung anwesend sein konnte, stell Dich doch bitte kurz vor.

Mario Goldmann "Vielen Dank für die Glückwünsche! Zu mir: Ich bin 44 Jahre alt und seit 1992 als Eintracht-Fan und Auswärtsfahrer aktiv. Anfangs war ich beim Fanclub Nord-Elm Lions, später bin ich durch die Braunschweig Family vor allem mit den 'Allesfahrern' unterwegs gewesen. Regelmäßige Besuche der Trainingslager gehörten schon in den 90ern zu meiner blau-gelben Leidenschaft. Ich habe darüber hinaus den Verein schnell als Gesamtverein wahrgenommen und mir frühzeitig Handball, Wasserball und Basketballspiele in den anderen Abteilungen angeschaut. Als Fußballschiedsrichter, als Fußballer und Handballer war ich selbst in vergangenen 13 Jahren im BTSV sportlich aktiv. Ich kenne den Verein also nicht nur von der Fanseite her, sondern auch von innen: als aktives Mitglied in einer Abteilung."

Was hat Dich dazu bewogen für das Amt des Abteilungsleiters zu kandidieren? 

Goldmann "Ich habe mich in den vergangenen 18 Monaten aktiv in der 'Initiative Eintracht' eingebracht und gehörte zum Führungsteam, wo ich mich insbesondere dem Thema 'Fanabteilung' widmete. Um auch weiterhin Verantwortung zu übernehmen und meine gewonnene Expertise bestmöglich einzubringen, bat ich um das Vertrauen der Mitglieder, um die Fanabteilung in den kommenden zwei Jahren auf solide Beine zu stellen.

Außerdem bin ich fest davon überzeugt, dass es für die wichtige Netzwerkarbeit zu den anderen Abteilungen und zum Präsidium von Vorteil ist, dass ich mich in der Vergangenheit sowohl als Sportler, als auch als Fan aktiv in den Verein eingebracht habe.

Wichtig ist mir zum einen das Einbringen fanpolitischer Themen in die Vereinsarbeit. Zum anderen ist durch die Kommerzialisierung des Fußballs auch bei unserer Eintracht eine Entfremdung zwischen Fans und der Profimannschaft bzw. der GmbH entstanden. In der Vergangenheit waren wir immer dann stark, wenn dieser Graben zugeschüttet wurde und beide Seiten einträchtig in eine Richtung gezogen haben. Dieses besondere Eintracht-Gefühl möchte ich wiederbeleben helfen bzw. kritische Entwicklungen immer wieder hinterfragen." 

Gibt es schon konkrete Ziele und Projekte, die Ihr dieses Jahr angehen wollt? Was können Interessierte Mitglieder machen, wenn sie an Projekten teilnehmen möchten?

Goldmann "Wir wollen im Gesamtverein etwas bewegen und sind da in ersten Gesprächen, um die Sorgen, Nöte und Herausforderungen der einzelnen Abteilungen und des Gesamtvereins kennenzulernen. Aus diesen Gesprächen werden wir Handlungsfelder herauskristallisieren, um die wir uns gemeinsam mit dem Verein kümmern wollen.

Mit unseren Mitgliedern fangen wir in drei Bereichen an, erste Projektideen zu sammeln und diese in jeweils einzelnen Arbeitsgruppen auszuarbeiten. Hierbei geht es um folgende Themenbereiche:

  • Identifikation stärken
  • Fan- und Vereinskultur stärken
  • Soziale Aktivitäten fördern

Ein erstes Treffen der interessierten Mitglieder unserer Abteilung hat am 27. Februar 2020 im FanHaus stattgefunden. Aufgrund der aktuellen Einschränkungen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus, haben wir unsere Aktivitäten derzeit ganz in den Dienst der blau-gelben Einkaufshilfe gestellt.

Um die Risikogruppen zu schützen und zu unterstützen, haben wir in einem Schulterschluss der Fanorganisationen und Eintracht Braunschweig alle Kräfte gebündelt und leisten einen (ersten) gesellschaftlichen Beitrag. Neben der Fanabteilung des Vereins und dem FanRat Braunschweig e.V., unterstützt die Ultrà-Szene - BTSV Eintracht 1895 mit vielen Helfern."

Wie ist das Projekt blau-gelbe Einkaufshilfe angelaufen? Was habt Ihr bisher für Erfahrungen gemacht?

Goldmann "Wir haben nach unserem Aufruf  innerhalb weniger Stunden sehr schnell eine Vielzahl von Rückmeldungen bekommen, so dass wir aus einem Pool von über 60 Helfern schöpfen können und weitere Anfragen vorerst dankend ablehnen mussten.  Auf die solidarische und soziale Einstellung, der vielen Löwen-Fans sind wir sehr stolz. Die Werte der Eintracht-Familie wie Zusammenhalt und soziales Engagement für benachteiligte Gruppen, können in diesem Projekt beispielhaft mit Leben gefüllt werden.

Von unseren Bestellern aus den Risikogruppen bekommen wir durchweg sehr positive Resonanzen. Derzeit wird insbesondere innerhalb von Braunschweig bestellt. Für Besteller aus dem Umland haben wir daher noch genügend freie Kapazitäten. Wir freuen uns, wenn unser Hilfsangebot von vielen Eintracht-Fans im Familien- und Freundeskreis weitergetragen wird.

Von Montag bis Samstag in der Zeit von 10 bis 12 Uhr können Betroffene aus den Stadtgebieten Braunschweig  und Goslar sowie einem Umkreis von 20 Kilometern über die Hotline 0531-2323042 die gewünschten Einkaufsbestellungen abgeben. Weitere wichtige und nützliche Information und ein Video der blau-gelben Einkaufshelfer findet ihr hier."

Warum sollte man Deiner Meinung nach Mitglied im Verein und insbesondere in der Fanabteilung werden?  Wie wird man Mitglied, was kostet die Mitgliedschaft und ist man verpflichtet, sich aktiv einzubringen?

Goldmann "Ich finde es wichtig sich, aktiv in den Verein einzubringen und sehe die Mitgliedschaft als große Identifikation mit dem Verein. Jedes Vereinsmitglied kann sich beispielsweise auf der Jahreshauptversammlung des BTSV und der Jahreshauptversammlung der Fanabteilung einbringen, mit seiner Stimme über wichtige Themen mit abstimmen und so aktiv die Vereinsentwicklung mitgestalten. Die Gründung der Fanabteilung, die Wahl des Präsidiums/Aufsichtsrates, die merkliche Reduzierung der Mitgliedsbeiträge für passive Vereinsmitglieder und die Erhöhung der Hürde für einen Verkauf von Anteilen (Stichwort 50+1), sind hier gute Beispiele, welch wichtige Entscheidungen ausschließlich Vereinsmitglieder zu entscheiden haben.

Außerdem wollen wir die Abteilungen durch lautstarken Support bei wichtigen Spielen sowie finanzielle und tatkräftige Unterstützung nach vorne bringen. Mit einer Mitgliedschaft in der Fanabteilung unterstützt du somit auch den Zusammenhalt und das Zusammenleben im gesamten Verein.

Der monatliche Beitrag in der Fanabteilung (für passive Mitglieder) beträgt 10 Euro, der ermäßigte Beitrag für Schüler, Azubis und Studenten bis 27 Jahren 6,70 Euro. Das Formular zur Anmeldung bekommst du an unserem Stand gegenüber dem FanHaus (vor jedem Heimspiel) oder hier. Du bist nicht verpflichtet aktiv mitzumachen. Wie bereits erwähnt, ist jedoch jede helfende Hand gern gesehen und jedes Mitglied herzlich eingeladen, Ideen und Projekte voranzutreiben.  

Wenn auch Du Lust hast, Dich in die Fanabteilung einzubringen und aktiv mitzuarbeiten, kannst du dich sehr gerne bei mir unter folgender Mailadresse: fanabteilung.abteilungsleiter@eintracht.com melden."

Vielen Dank für das kurze Interview. Wir freuen uns, dass ihr unsere Eintracht mit Eurem Engagement belebt und wünschen Euch viel Erfolg beim Erreichen Eurer Ziele!   

nach oben