NEWS // Mannschaft

Zurück

Donnerstag 30.05.2019

Martin Kobylanski wird ein Löwe

Offensivspieler wechselt von Preußen Münster an die Hamburger Straße

Eintracht Braunschweig verstärkt sich in der neuen Saison mit Martin Kobylanski. Der 25-Jährige spielte zuletzt für den Ligakonkurrenten SC Preußen Münster und unterschreibt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022.

Kobylanski (8. August 1994, 1,78 m) lief seit Anfang 2017 für Preußen Münster auf und erzielte in 93 Spielen 28 Tore (16 Vorlagen) für die Westfalen. Zuvor war der gebürtige Berliner ein Jahr lang für Legia Gdansk in der ersten polnischen Liga aktiv. Zwischen 2012 und 2016 absolvierte der Offensivspieler 55 Partien (22 Tore, acht Vorlagen) für die zweite Mannschaft des SV Werder Bremen und kam zudem acht Mal bei den Profis in der Bundesliga zum Einsatz. In der Saison 2014/2015 spielte er auf Leihbasis für den 1. FC Union Berlin. Kobylanski stammt auf der Jugend des FC Energie Cottbus und durchlief von der U15 bis zur U21 alle polnischen Jugendnationalmannschaften.

„Martin passt mit seinen Eigenschaften genau in unser Anforderungsprofil. Er verfügt über sehr gute Torjägerqualitäten – das hat er in der vergangenen Saison mehrfach unter Beweis gestellt. Zudem ist er auf vielen Offensivpositionen einsetzbar“, sagt Tobias Rau, Mitglied des Aufsichtsrates der Eintracht Braunschweig GmbH & Co. KGaA.

Kobylanski freut sich auf die neue Aufgabe: „Das Gesamtpaket hat einfach gepasst. Ich bin überzeugt, dass mein Wechsel nach Braunschweig die richtige Entscheidung ist. Als wir hier gespielt haben, war das schon eine riesen Kulisse. Ich freue mich auf das Team und darauf, mit den Jungs auf dem Platz zu stehen. Insbesondere aber auch auf die Fans, die ihre Mannschaft immer pushen.“

Foto: Sanders

nach oben