NEWS // Nachwuchs

Zurück

Dienstag 18.02.2020

Nachwuchs­splitter

Niederlagen für die NLZ-Teams

Am Wochenende gab es für die Löwenteams keine Punkte. Die U17 verliert deutlich gegen Leipzig und der U15 fehlt das nötige Abschlussglück. Die Partie der U19 wurde abgesagt.

Eintracht U17 – RB Leipzig 0:6

Für die U17 gab es im Spiel gegen Tabellendritten nichts zu holen. Direkt in der ersten Spielminute machten die Gäste deutlich, wer hier gewinnen sollte: Noah Ohio traf zur Führung und konnte in der 29. Minute auf 2:0 erhöhen. Doch richtig deutlich sollte es erst nach der Pause werden. In den ersten 10 Minuten nach Wiederanpfiff trafen die Roten Bullen das dritte und vierte Mal. Damit war das Spiel entschieden, jedoch noch nicht vorbei. Die Leipziger konnten mit einem Doppelpack in der 65. und 67. Minute auf 0:6 erhöhen. Löwentrainer Uwe Grauer fand nach dem Abpfiff deutliche Worte: „Wir verlieren das Spiel aufgrund von katastrophalen, individuellen Fehler, die so in einer U17 Bundes Liga-Mannschaft nicht mehr vorkommen dürfen!“ Am Samstag geht es für die U17 nach Bremen zum aktuell Vierten der Tabelle. Es wären ganz wichtige Punkte für die Löwen, denn inzwischen ist der Abstand auf das rettende Ufer auf sechs Punkte gewachsen. Da der Tabellenführer HSV hat im Spiel gegen den 11. Chemnitzer FC gepatzt und mit 1:0 verloren.

Eintracht U15 – Blumenthaler SV 0:2

Auch die U15 musste eine Niederlage einstecken, diese war jedoch deutlich knapper und unglücklicher. Die Gäste kamen besser ins Spiel und konnten nach einem verunglückten Rückpass zum Torhüter in Führung gehen (12.). Nach dem Gegentreffer kamen die Löwen besser ins Spiel und konnten sich einige Chancen erarbeiten, diese jedoch nicht verwerten. Dies setzte sich auch nach der Pause fort, die Eintracht drückte auf den Ausgleich, der den Löwen jedoch verwehrt blieb. Am Ende ist Fußball ein Ergebnisssport und der Freistoß, den die Gäste vier Minuten vor Schluss zum 2:0-Endstand verwandelten, ist der krönende Abschluss einer unglücklichen Niederlage für das Team von André Kucharski. Als nächstes reist die U15 nach Meppen zum Tabellensiebten. Mit einer ähnlichen Leistung und etwas mehr Glück ist dann sicher mehr drin für die Jungs in blau-gelb.

Fotos: Stefan Schneider (5) / Torsten Utta

nach oben