NEWS // Mannschaft

Zurück

Mittwoch 22.04.2020

Nehrig und Co. starteten ins Kleingruppen-Training

Nach sechs Wochen Zwangspause rollte erstmals wieder der Ball

Die Löwen starteten am heutigen Mittwoch nach sechswöchiger Zwangspause ins Kleingruppen-Training. Über den Tag verteilt arbeiteten die Spieler auf mehreren Plätzen des Trainingsgeländes.

Von Normalität kann man nicht sprechen, aber es war ein erster kleiner Schritt. Unter Einhaltung zahlreicher Schutz- und Hygienevorkehrungen rollte seit langem erstmals wieder der Ball am EINTRACHT-STADION. Anders als sonst kamen die Spieler vollständig umgezogen zum Training, auch hinterher wurde daheim geduscht. Während die ersten beiden Gruppen morgens und die Torhüter mittags ihr Programm absolvierten, waren die Mittelfeldspieler um Kapitän Bernd Nehrig am Nachmittag an der Reihe. Nach dem Aufwärmprogramm standen vor allem Technikaufgaben an, damit sich die Löwen wieder an Rasen und die Bälle gewöhnen konnten. „Sechs Wochen ohne Training hab ich bislang noch nie erlebt. Trotz der ungewöhnlichen Situation war es einfach schön, wieder auf dem Grün zu stehen und den Ball am Fuß zu haben. Natürlich haben wir Regelungen, an die wir uns halten. Aber es tat einfach gut, die Jungs wieder zu sehen. Ein bisschen mit miteinander lachen und Späße machen, das hat mir gefehlt“, fasst Nehrig den Tag zusammen, der wie auch Stephan Fürstner nach seiner Verletzung wieder an Bord war, womit alle Löwen die erste Einheit absolvierten.

Die Freude über das Wiedersehen und das Training konnte man den Blau-Gelben trotz der besonderen Umstände ansehen. Die Mannschaft bereitet sich in Kleingruppen auf mögliche Fortsetzungsszenarien in der 3. Liga vor.

nach oben