NEWS // Eintracht sozial

Zurück

Donnerstag 14.03.2019

Neue Kurse für XXL-Fans

Teilnehmer für Frauen- und Männerkurs gesucht

Im Februar 2017 startete die Eintracht Braunschweig Stiftung in Kooperation mit dem BTSV Eintracht von 1895 e.V., dem Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung (IFT Nord) und der Deutschen Krebshilfe das Programm „Fußballfans im Training“.

Über 120 XXL-Fans zwischen 35 und 65 Jahren mit einem Bauchumfang von mindestens 100 Zentimetern nutzten seitdem im Rahmen von zwölfwöchigen Durchläufen die Gelegenheit, unter professioneller Anleitung zu einer gesünderen Ernährung zu finden, Sport zu treiben, ihre Fitness zu verbessern und somit ihr Krebsrisiko zu reduzieren. Die jeweils 90-minütigen und kostenfreien Kurse fanden einmal wöchentlich im und am EINTRACHT-STADION statt.

Frauenkurs startet am 19. März, Männerkurs am 21. März

Der sechste und siebte Kurs von „Fußballfans im Training“, bei dem die Teilnahme erneut kostenfrei ist, startet am 19. beziehungsweise 21. März 2019 und findet jeweils dienstags und donnerstags um 18.30 Uhr statt. Es sind noch wenige Plätze frei. Wer spontan dabei sein möchte, kann sich per E-Mail an fitness-gesundheitssport.abteilungsleiter@eintracht.com anmelden. Es werden die zeitlichen Eingänge der Anmeldungen berücksichtigt.

Stimmen zum Projekt

"Die Motivation für die Teilnehmer war bei allen bisherigen Kursen besonders hoch, weil sie im EINTRACHT-STADION – unter anderem im Presseraum, aber auch auf dem B-Platz – durchgeführt wurden", erläutert Kay-Uwe Rohn, Abteilungsleiter Fitness- und Gesundheitssport des BTSV Eintracht von 1895 e.V. "Besondere Highlights waren die Trainingseinheiten, die von Dennis Kruppke, Andreas Gross, Deniz Dogan oder Marc Pfitzner geleitet wurden. Erfreulich ist auch, dass sich inzwischen zahlreiche Teilnehmer für unseren wöchentlichen BTSV-Fitnesstreff angemeldet haben und somit auf Dauer am Ball bleiben."

"Alle Gruppen sind schnell zu einem richtigen Team zusammengewachsen und haben festgestellt, dass die Themen gesunde Ernährung und Sport in der Gruppe leichter zu bewältigen sind und Spaß machen können", sagt Nicole Kumpis-Giersig, Geschäftsführender Vorstand der Eintracht Braunschweig Stiftung. "Wir hoffen, dass die neuen Gruppen mit ähnlich viel Euphorie am Programm teilnehmen und wir dazu beitragen können, dass sie ihre bisherigen Ess- und Sportgewohnheiten umstellen."

nach oben