NEWS // Spiele

Zurück

Donnerstag 07.06.2018

Neues Spieltagsformat der 3. Liga

Fünf Anstoßzeiten

Mit dem Abstieg der Löwen in die 3. Liga stehen viele Veränderungen an. Unter anderem auch bei den Anstoßzeiten. Wann spielt unsere Eintracht denn zukünftig und wo könnt Ihr sie im Fernsehen verfolgen, wenn Ihr einmal nicht im Stadion dabei sein könnt? eintracht.com fasst die wichtigsten Fakten und Neuerungen zur Spielzeit 2018/2019 zusammen:

Der Regelspieltag an Wochenenden in der 3. Liga folgt ab der Saison 2018/2019 einem festen Schema und wird um einen Tag sowie zwei Anstoßzeiten erweitert. Bisher wurden die Spiele der 3. Liga an Regelspieltagen am Freitag, Samstag und Sonntag ausgetragen, wobei der Samstag (14 Uhr) als Kerntermin galt. Die genaue Verteilung der Spiele auf die einzelnen Tage war allerdings flexibel. Heißt: Mal konnten es drei Spiele am Freitagabend sein, mal zwei, mal eins, mal keins. Gleiches galt für den Sonntag. Ab der kommenden Saison wird der Regelspieltag um zwei Anstoßzeiten erweitert: Neu sind der Termin am Montagabend sowie die Sonntags-Anstoßzeit um 13 Uhr.

Folgende Spieltermine sind für den Regelspieltag vorgesehen:

  • 1 Spiel am Freitag (19 Uhr)
  • 6 Spiele am Samstag (14 Uhr)
  • 2 Spiele am Sonntag (13 und 14 Uhr)
  • 1 Spiel am Montag (19 Uhr)

In der Saison 2018/2019 wird es insgesamt 29 Montagsspiele an 38 Spieltagen geben: Im Vorfeld der drei Englischen Wochen wird es keine Partie am Montagabend geben. Auch an den Regelspieltagen zu Beginn jeder englischen Woche in der 3. Liga wird kein Montagsspiel ausgetragen. Gleiches trifft auf den letzten Spieltag vor der Winterpause zu. Darüber hinaus wird keine Montagspartie an den letzten beiden Spieltagen der Saison stattfinden, da hier alle Begegnungen samstags zeitgleich angepfiffen werden.

„Uns sind Montagsspiele aus sechs Jahren in der 2. Bundesliga ja hinlänglich bekannt und wir wissen auch um die grundlegende Problematik. Im Endeffekt wünschen wir uns natürlich, dass möglichst viele unserer Fans bei unseren Heim- und Auswärtsspielen live im Stadion dabei sind“, betont Eintracht-Geschäftsführer Soeren Oliver Voigt.

DFB: Montagsspiele ausgewogen verteilen

„Wir hoffen, das neue Format trägt dazu bei, die Attraktivität der 3. Liga weiter zu steigern und die Aufmerksamkeit noch einmal zu erhöhen. In Anbetracht der öffentlichen Diskussionen um die wirtschaftliche Stabilität der Liga und die finanzielle Ausstattung der Vereine hat der DFB als Liga-Träger den klaren Auftrag, die Erlössituation für die Klubs aus der Liga-Vermarktung stetig zu verbessern. Dies ist uns mit dem neuen Medienrechte-Vertrag gelungen.“, so Peter Frymuth, der als DFB-Vizepräsident Spielbetrieb und Fußballentwicklung für die 3. Liga zuständig ist. Die Montagsspiele sollen zudem mit besonderer Sensibilität gehandhabt werden. Unter anderem soll speziell dort auf eine ausgewogene Verteilung der Ansetzungen unter den 20 Vereinen geachtet werden. Der genaue Spielplan soll in der ersten Juli-Woche bekanntgegeben werden. Der Startschuss der Saison 2018/2019 fällt am 27. Juli. Den gesamten Rahmenterminkalender findet Ihr hier.

Wo gibt es die Spiele der Löwen zu sehen?

Wer es nicht ins EINTRACHT-STADION schafft oder die Löwen nicht zu den Auswärtsspielen begleiten kann, hat dennoch die Gelegenheit, jedes Partie der Eintracht live im TV zu sehen: Alle 380 Spiele der 3. Liga werden von der Telekom übertragen. Auch im frei empfangbaren Fernsehen wird die 3. Liga weiterhin zu sehen sein: Die ARD und ihre Landesrundfunkanstalten zeigen pro Saison 86 Spiele live - alle samstags. Die Highlight-Berichterstattung in der ARD-Sportschau sowie den Sportsendungen der Dritten Programme wird es weiterhin geben.

Es gibt zwei Möglichkeiten, die Spiele via Telekom zu verfolgen: Als Entertain-Kunde mit dem entsprechenden Receiver kann man die Partien ganz einfach am Fernseher verfolgen. Zudem besteht die Möglichkeit, die Spiele der 3. Liga auf telekomsport.de via Stream anzuschauen. Mit der entsprechenden App funktioniert das natürlich auch auf dem Smartphone, Tablet oder Smart-TV.

Ausführliche Informationen rund um Telekomsport sowie den entsprechenden Preisen findet Ihr hier.

Eine gute Nachricht für alle Mobilfunk- und Festnetzkunden der Telekom bereits vorab: Ihr könnt euch sämtliche Spiele der 3. Liga 24 Monate lang kostenlos ansehen.

Foto: Nina Stiller

nach oben