NEWS // Nachwuchs

Zurück

Sonntag 05.05.2019

Niederlage für U23

Löwen verlieren mit 2:5 bei TuS Bersenbrück

TuS Bersenbrück - Eintracht Braunschweig U23  5:2 (2:0)

Die U23 von Trainer Deniz Dogan verliert das Auswärtsspiel beim TuS Bersenbrück nach vier Standard-Gegentoren am Ende mit 2:5. Für die Löwen trafen Meik Erdmann und Mergim Fejzullahu. 

Im vorletzten Auswärtsspiel der Saison ging es für die Löwen zum TuS Bersenbrück. Bereits im Vorfeld warnte Coach Dogan vor dem Gegner, den er als "eine der besten Mannschaften der Liga" sehe. In einer interessanten und intensiven Partie hatte die blau-gelbe Elf viel Ballbesitz und kontrollierte das Geschehen, auch wenn der Gegner ebenfalls immer wieder versuchte, kreativ Fußball zu spielen. Zudem lauerte Bersenbrück auf Fehler der Gäste, die sie bestrafen wollten. Ihre guten Einschussmöglichkeiten vergaben die Nachwuchslöwen in der ersten Halbzeit jedoch und kurz vor dem Pausenpfiff schlug dann die Stunde  von Bersenbrück. Nach zwei Standards erzielten die Hausherren zwei Treffer (40./ 45.) und gingen mit einem komfortablen 2:0-Vorsprung in die Pause.

Bersenbrück stark bei Standardsituationen

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste druckvoll aus den Kabinen und zeigten eine gute Reaktion. Meik Erdmann erzielte den 1:2-Anschluss (54.) und die U23 war dran. Nach einem weiten Einwurf nur zwei Minuten später erzielte Max Tolischuss mit seinem zweiten Traffer aber erneut den alten zwei-Tore-Abstand (56.). Doch auch darauf hatten die Löwen die passende Antwort. Wie auch schon in den vergangenen Spielen war es Mergim Fejzullahu, der traf und seine Mannschaft zurück ins Spiel brachte (68.). Jetzt intensivierten die Blau-Gelben die Angriffsbemühungen, doch zehn Minuten später gab es Elfmeter für Bersenbrück, der sicher verwandelt wurde (78.). Kurz darauf fiel dann das entscheidende 5:2 (83.), da die U23 aufmachte und noch alles probierte. 

"Vier Gegentreffer nach Standards"

"Spielerisch war das heute in Ordung, wie auch die vergangenen Spiele schon. Wir bekommen vier Gegentore nach Standards. Letztendlich war das ein gebrauchter Tag. Wir müssen dennoch das Positive aus dem Spiel rausziehen und mitnehmen", erklärte Dogan im Anschluss.

Eintracht
Bangsow - Wand, Stramiello, Niemann, Franke (C), Muja (85. Bartels), Ayaz (75. Töpken), Fejzullahu (85. Vedamanikam), Adetula, Erdmann, Barry

Tore
1:0 Max Tolischuss (40.)
2:0 Malik Urner (45.)
2:1 Meik Erdmann (54.)
3:1 Max Tolischuss (56.)
3:2 Mergim Fejzullahu (68.)
4:2 Sandro Heskamp (Foulelfmeter, 78.)
5:2 Aaron Goldmann (83.)

Fotos: Torsten Utta

nach oben