NEWS // Spiele

Zurück

Dienstag 07.08.2018

Remis gegen den FSV Zwickau

Hofmann trifft vom Punkt zum Ausgleich

Mit einem 1:1-Unentschieden beendeten die Löwen die Hitzeschlacht am 3. Spieltag vor heimischen Publikum. 17.151 Zuschauer sahen eine umkämpfte Partie, bei der die Gäste aus Zwickau im ersten Durchgang durch Nils Miatke in Führung gingen (33.). In Halbzeit zwei investierten die Blau-Gelben viel in ihr eigenes Offensivspiel und kamen mit einem verwandelten Foulelfmeter durch Philipp Hofmann zum verdienten Ausgleich.

Ausgangslage

Die Löwen hatten die 0:2-Niederlage in Rostock aufgearbeitet. Zudem erwartete er gegen den Tabellenfünften, der mit einem Sieg und einem Remis an die Hamburger Straße reiste, eine heiße Partie bei hohen Temperaturen. Die Gäste hatten mit Joe Enochs ebenfalls einen neuen Übungsleiter an der Seitenlinie und mit Julius Reinhardt einen Ex-Löwen in ihren Reihen.

Aufstellung

Im Gegensatz zu den ersten beiden Partien gab es auf Seiten der Blau-Gelben einen Wechsel auf der rechten Abwehrseite. Für Robin Becker startete David Sauerland und kam somit zu seinem Pflichtspieldebüt im Eintracht-Dress. Bei den Schwänen fanden hingegen zwei Wechsel statt, wobei Ronny König und Kevin Hoffmann für Tarsis Bonga und Mike Könnecke von Beginn an auf dem Platz standen.

Highlights

5. Minute: Erste Gelegenheit für die Löwen. Amundsen steckt auf Hofmann durch. Der Angreifer legt das Spielgerät quer in Richtung Fünfmeterlinie, doch im Zentrum findet die Hereingabe keinen Abnehmer.

17. Minute: Die erste Abschlusschance der Blau-Gelben. Thorsen trifft die Kugel allerdings nicht richtig und sein Schuss geht über das Tor.

18. Minute: Und gleich die nächste Gelegenheit für die Löwen. Diesmal ist es Franjic der andribbeln kann und aus gut 16 Metern zum Schuss kommt. Der 20-Jährige will es mit Gefühl machen, doch der Ball geht knapp am rechten Pfosten vorbei.

27. Minute: Die Hereingabe segelt bis an den zweiten Pfosten, wo Hofmann sich durchsetzen kann und zum Kopfball kommt. Sein Versuch landet allerdings neben dem Tor.

31. Minute: Freches Ding! Bulut zieht die Ecke direkt auf das Tor. Brinkies bekommt gerade noch die Fäuste hoch. Der zweite Ball landet im Sechzehner, kann dann aber von den Gästen geklärt werden bevor Tingager oder Burmeister an das Leder kommen. Das war knapp!

33. Minute: Tor für den FSV Zwickau durch Nils Miatke zum 0:1. Die erste richtige Gelegenheit für die Gäste bringt ihnen direkt die Führung. König und Bickel setzen sich etwas glücklich auf der rechten Außenbahn durch und Bickel spielt die Kugel anschließend flach in die Mitte. Dort kommt Miatke angelaufen und drückt den Ball aus dem Lauf über die Linie. Keine Chance für Engelhardt.

52. Minute: Tingager tankt sich durch und behauptet die Kugel gegen mehrere Gegenspieler. Dann steckt der Innenverteidiger auf Hofmann durch. Doch der Braunschweiger Angreifer bekommt nicht genügend Druck hinter seinen Schuss.

54. Minute: Was für ein knappes Ding! Bulut zieht von rechts nach innen und probiert es ganz frech aus knapp 20 Metern. Sein Schuss landet am Pfosten. Da hat nicht viel gefehlt!

67. Minute: Hofmann setzt sich stark durch und zieht im Strafraum mit dem linken Fuß trocken ab. Im Fallen bekommt Brinkies im letzten Moment noch sein Bein hoch und wehrt den Schuss zur nächsten Ecke ab.

69. Minute: Philipp Hofmann verwandelt den Strafstoß für die Eintracht zum 1:1! Der Stürmer wird im Strafraum der Gäste von Lange gelegt und bekommt einen Elfmeter zugesprochen. Der gefoulte nimmt sich selbst die Kugel und verwandelt eiskalt zum Ausgleich.

89. Minute: Canbaz dribbelt aus der eigenen Hälfte los und nimmt ordentlich Tempo auf. Sein Versuch den Ball auf Bulut zu verlagern kommt jedoch etwas zu kurz. Antonitsch ist zur Stelle und kommt dazwischen.

Erwähnenswertes

In der noch jungen Drittligasaison kam es zum ersten Pflichtspiel-Duell zwischen der Braunschweiger Eintracht und dem FSV Zwickau.

Das Spiel im Stenogramm

Eintracht
Engelhardt – Sauerland, Tingager, Amundsen (82. Canbaz), Fürstner (C), Hofmann, Burmeister (78. Nkansah), Franjic, Bulut, Kijewski, Thorsen (71. Fejzullahu)

FSV Zwickau
Brinkies – Hoffmann (46. Könnecke), Bickel, Wachsmuth (C), König (65. Bonga), Barylla, Frick (76. Kartalis), Lange, Miatke, Reinhardt, Antonitsch

Tore
0:1 Miatke (33.)
1:1 Hofmann (69.FE)

Zuschauer
17.151

Fotos:  Agentur Hübner

nach oben