NEWS // Spiele

Zurück

Freitag 27.07.2018

Remis zum Auftakt

Löwen und KSC trennen sich 1:1

Am 1. Spieltag der Saison 2018/2019 empfingen die Löwen den KSC. Vor 20.000 Zuschauern im EINTRACHT-STADION brachte Martin Wanitzek die Gäste zwar im ersten Durchgang per Freistoßtreffer (24.) in Führung, doch die engagierten Löwen spielten weiter munter auf und egalisierten den Rückstand durch Onur Bulut (56.) im zweiten Durchgang. Am Ende fehlte den Blau-Gelben etwas Glück um einen Sieg einzufahren.

Ausgangslage

Die Eintracht machte heute den Auftakt gegen den Karlsruher SC in die neue Saison. Das war zugleich das 40. Aufeinandertreffen der beiden Teams in einem Pflichtspiel. Dabei ist die Bilanz recht ausgeglichen. 15 Eintracht-Siegen stehen 16 Niederlagen gegenüber. Das neu formierte Team der Löwen war hungrig auf das erste Pflichtspiel nach einer intensiven Vorbereitung.

Aufstellung

Personell konnte Henrik Pedersen fast aus dem Vollen schöpfen. Ihm standen heute lediglich Christoffer Nyman und Ahmet Canbaz nicht zur Verfügung. Wie in der Vorbereitung bereits zu erkennen war, ließ der Eintracht-Coach im 4-3-3 spielen.

Highlights

10. Spielminute: Erster guter Angriff der Löwen. Thorsen behauptet im Mittelfeld die Kugel und spielt sie raus zu Amundsen. Der passt flach vor das Tor, wo Gordon den Ball bei der Abwehr nicht richtig trifft und fast ins eigene Netz lenkt.

24. Spielminute: Tor durch Marvin Wanitzek zum 0:1. Der Freistoß aus etwa 25 Metern von Wanitzek passt genau in den Winkel. Engelhardt ist chancenlos.

27. Spielminute: Fast der prompte Ausgleich. Amundsen flankt den Ball von links vor das Tor. Hofmann lenkt diesen auf den rechten Winkel. Aber erneut ist Uphoff Sieger.

31. Spielminute: Dritte gute Chance für die Löwen! Erneut ist es Amundsen, der eine Flanke gefährlich vor das Tor schlägt. Dieses Mal findet er in Bulut einen Abnehmer. Dessen Kopfball klatscht gegen die Latte.

Halbzeitfazit: Mit einem 0:1-Rückstand geht es in die Pause. Für Karlsruhe ist diese Führung sehr glücklich. Die Löwen hatten deutlich mehr Chancen aus dem Spiel heraus, der Treffer ist bislang noch nicht gelungen. Die einzige Chance der Gäste resultierte aus dem Freistoß, der zum Tor führte.

56. Spielminute: TOOOOOOOR FÜR DIE LÖWEN!
Wieder ist es Amundsen, der den Ball hereinbringt. Dieses Mal flach. Der Pass kann zunächst geklärt werden - aber direkt vor die Füße von Bulut. Der fackelt nicht lange und zimmert den Ball ins KSC-Tor.


67. Spielminute: Starke Parade von Engelhardt. Eintrachts Torhüter pariert einen Muslija-Schuss und lenkt diesen zur Ecke ab.

72. Spielminute: Hofmann hat die Führung auf dem Fuß. Nach einem Abstoß geht es schnell nach vorne. Bulut behauptet das Leder und spielt es anschließend flach an die Strafraumgrenze. Dort steht Hofmann frei und kann sich den Ball zurecht legen. Doch er verzieht den finalen Abschluss.

Fazit: In der zweiten Halbzeit gelang der Eintracht der mehr als verdiente Ausgleich. Aufgrund der Chancen wäre auch ein Sieg möglich gewesen. Der Einsatz und Willen der neu formierten Mannschaft hat aber zu 100% gestimmt.

Erwähnenswertes

Prächtige Stimmung im EINTRACHT-STADION! Die 20.000 Zuschauer unterstützen die Löwen von Anfang an lautstark. Im ersten Spiel der neuen Saison bleibt Eintracht ungeschlagen und holt sich verdient den ersten Punkt. 

Das Spiel im Stenogramm

Eintracht
Engelhardt – Kijewski, Tingager, Burmeister (69. Nkansah), Becker, Thorsen, Fürstner (C.), Franjic (79. Fejzullahu), Amundsen (87. Adetula), Hofmann, Bulut

Karlsruher SC
Uphoff - Roßbach, Pisot (C.), Gordon, Thiede, Muslija, Wanitzek, Stiefler, Röser (82. Fink), Pourie, Sané (71. Lorenz)

Tore
0:1 Wanitzek (24.)
1:1 Bulut (56.)

Zuschauer
20.000

Fotos: Agentur Hübner

nach oben