NEWS // Spiele

Zurück

Dienstag 27.11.2018

Schubert: "Werden wir nicht akzeptieren"

Löwen-Trainer findet nach der Niederlage in Münster deutliche Worte

Nach dem gestrigen Spiel beim SC Preußen Münster zeigte sich André Schubert nicht nur mit dem Ergebnis unzufrieden. Insbesondere die Art und Weise, wie das 0:3 zustande kam, veranlasste den Löwen-Trainer einen Tag später dazu, noch einmal über die Leistung seiner Mannschaft zu sprechen.

“Wir sind gestern auf einen starken Gegner getroffen, der mit um den Aufstieg spielen wird. Was Kompaktheit, Zweikampfstärke und Fokussierung angeht, war Münster bisher für mich die beste Mannschaft, auf die wir getroffen sind. Das muss man dann auch manchmal akzeptieren. Was ich hingegen nicht akzeptiere, ist die Art und Weise, wie der eine oder andere Spieler gespielt hat. Es hat an Konzentration und Fokussierung gemangelt. Darüber hinaus - und damit habe ich ein noch größeres Problem - haben mir bei dem einen oder anderen der absolute Wille und die Leidenschaft gefehlt. Das werden wir so in dieser Form nicht akzeptieren.

Daher erwarte ich von meiner Mannschaft am kommenden Samstag eine Reaktion. Ich erwarte, dass sich jeder einzelne Spieler mit seiner Aufgabe hier zu Einhundertprozent identifiziert. Alle haben die Verpflichtung, ans Limit zu gehen. Wir werden das in den kommenden Tagen und Wochen sehr genau beobachten."

Mit der Mannschaft habe man das Spiel heute Vormittag analysiert und die Fehler klar und deutlich angesprochen, so Schubert. Der 47-Jährige betonte dabei noch einmal, dass es ihm bei seiner Kritik nicht darum gehe, einzelne Spieler an den Pranger zu stellen, sondern vielmehr darum, die Dinge klar anzusprechen ohne etwas zu beschönigen.

nach oben