NEWS // Allgemein

Zurück

Donnerstag 16.04.2020

Sebastian Ebel bezieht Stellung

"Gesundheit hat absolute Priorität"

In der Diskussion um mögliche Fortsetzungsszenarien der aktuellen Spielzeit nimmt Sebastian Ebel, Aufsichtsratsvorsitzender der Eintracht Braunschweig GmbH & Co. KGaA und Präsident des Gesamtvereins, wie folgt Stellung:
 
„In den vergangenen Wochen haben wir gemeinsam mit unserem Geschäftsführer Wolfram Benz, Sportdirektor Peter Vollmann und dem Aufsichtsrat festgelegt, dass bei allen weiteren Schritten die Gesundheit von Mitarbeitern, Spielern, Trainern und deren Angehörigen sowie Fans absolute Priorität hat. Darüber hinaus wollen wir unserer Vorbildfunktion in der Öffentlichkeit gerecht werden.
 
Vor diesem Hintergrund war und ist es für uns eine notwendige Bedingung, dass vor der Wiederaufnahme des Spielbetriebs die gesundheitlichen Risiken auf ein vertretbares Minimum reduziert werden. In Bezug darauf sind derzeit sehr viele Fragen nicht ausreichend beantwortet und aus heutiger Sicht nur schwer zu beantworten.
 
Damit verbunden sind aber auch organisatorische Dinge, wie soll zukünftig die Anreise zu Auswärtsfahrten aussehen, wie werden Unterbringung im Hotel oder die Durchführung von Teambesprechungen gestaltet. Und sicherlich nicht zu vergessen, auch wirtschaftliche Zwänge, die Spiele ohne Zuschauer nach sich ziehen. Auch hier gibt es derzeit sehr viele Fragezeichen.
 
Sobald die Voraussetzungen gegeben sind, freuen wir uns auf den sportlichen Wettbewerb auf dem Platz und wollen das bestmögliche Ergebnis erzielen.“

Foto: Verena Meier

nach oben