NEWS // Spiele

Zurück

Mittwoch 25.07.2018

"Sind gut zusammengewachsen"

Pressekonferenz vor dem Ligastart gegen den KSC

Und auch diese Sommerpause haben wir herumbekommen: Endlich geht es wieder los! Die Löwen treffen am Freitag um 19 Uhr im Eröffnungsspiel zur Saison 2018/2019 der 3. Liga auf den Karlsruher SC. Auf der Pressekonferenz vor dem Auftakt-Heimspiel war die große Vorfreude auf den Startschuss der neuen Saison spürbar.

"Wir sind als Team sowohl spielerisch als auch menschlich schon gut zusammengewachsen und nun ist es eine sehr spannende Woche für uns alle", sagte Eintrachts Chef-Coach Henrik Pedersen. Die Vorbereitung ist rum, jetzt wird es ernst und dabei kann der Löwen-Trainer auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Einzig Christoffer Nyman absolviert weiterhin ein Reha-Programm. Was die Startelf gegen den KSC angeht, hat Pedersen sich keine Infos entlocken lassen. Der 40-Jährige müsse aber noch ein paar Entscheidungen treffen. "Auf mehreren Positionen ist die Konkurrenz sehr groß, daher sind einige Plätze noch offen. Das ist eine sehr positive Situation."

"Keine 90 Minuten Pressing-Fußball möglich"

Insgesamt beurteilt das Trainer-Team die Vorbereitung als gut – mit starken Testspielen gegen Zweitligisten und einen dänischen Erstligisten. "Auch die Erfahrung, die wir zuletzt beim 1:3 gegen Mannheim gemacht haben, war wichtig." Pedersen und seine Mannschaft werden es am Freitag mit Temperaturen über 30 Grad zu tun bekommen – Hitzeschlachten in ganz Fußballdeutschland werden erwartet. "Natürlich können wir so keine 90 Minuten Pressing-Fußball spielen. Da müssen wir ein wenig mehr kalkulieren, wann wir das tun."

Nach vielen intensiven Einheiten kehrt nun die Frische zurück, um für den Ligaauftakt gut gewappnet zu sein. "Noch dazu spüre ich eine große Freude im Team – Vorfreude auf Freitagabend", so der Fußballlehrer. Der KSC sei gleich zum Auftakt eine Top-Mannschaft, die sehr eingespielt ist – ein Kandidat für den Aufstieg. Für Eintrachts Sportlichen Leiter Marc Arnold zählen dazu auch Kaiserlautern und der SV Wehen Wiesbaden. "Aber wenn wir unsere Leistung im Griff haben, können wir gegen jedes Team gewinnen. Wir müssen uns beweisen und weiter wachsen", blickt der Löwen-Coach positiv auf die neue Saison. 

nach oben