NEWS // Eintracht sozial

Zurück

Donnerstag 01.08.2019

SPOT-ON EINTRACHT – DEMOKRATIE INS SPIEL BRINGEN!

Ist das EINTRACHT-STADION in Braunschweig ein gelebter Ort der Demokratie und gesellschaftlicher Teilhabe?

Um dieser Frage nachzugehen und Demokratie sichtbar, deutlich und erlebbar zu machen, startete am 4. April 2019 ein Workshop mit einer Gruppe Schülern des 9. Jahrgangs der Integrierten Gesamtschule Heidberg in Zusammenarbeit mit der ARBEITSSTELLE RECHTSEXTREMISMUS UND GEWALT (ARUG) in Trägerschaft der Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Nds. Ost, der Niedersächsischen Landeszentrale für politische Bildung und der Eintracht Braunschweig Stiftung.

Während eines zwei-tägigen Workshops wurden mit dieser Schüler-Gruppe im Stadion die Grundlagen für einen „Spot“ durch kreative Mitbestimmung und eigene Ideen erstellt. Die Erarbeitung und Durchführung des „Spots“ wurde von Schülern selbstständig gestaltet und von Teamer/innen der Kooperationspartner begleitet. Der „Spot“ orientiert sich ganz an der Lebenswelt der Jugendlichen, wodurch gesellschaftliche Teilhabe fühlbar und lebendig wird. Das EINTRACHT-STADION bietet dazu verschiedene Anknüpfungspunkte, die nicht immer auf den ersten Blick mit Demokratie in Verbindung gebracht werden. Mit Hilfe des „Spots“ werden genau diese Orte in Bezug zueinander gestellt. Dabei waren der Kreativität der Gruppe keine Grenzen gesetzt.

Nun ist der „Spot“ fertiggestellt und alle Interessierten können auf Entdeckungstour gehen. Das Scannen eines QR-Codes bietet den Einstieg – alles, was dafür benötigt wird, ist ein Smartphone.

„Mit der App ‚Spot on‘ können Menschen in ganz Niedersachsen Orte der Demokratie und Beteiligung zeigen und entdecken. Wir freuen uns, dass nun auch die Braunschweigerinnen und Braunschweiger solche Orte rund um das EINTRACHT-STADION erkunden können“, sagt Daniela Kallinich von der Niedersächsischen Landeszentrale für politische Bildung, die „Spot on“ bereitstellt.

Maximilian Schmidt, Geschäftsführer der Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen, erklärt: "Wir haben bei dem Projekt Spot-On sehr gern unterstützt – als größte Einrichtung für politische Jugend- und Erwachsenenbildung in Niedersachsen ist es uns ein Herzensanliegen, demokratische Bildung mit innovativen Projekten voranzubringen.“

„Gerade auch der Sport ist in einem besonderen Maß darauf angewiesen, dass Fans die Ordnungsformen im Fußball wertschätzen, vorurteilsfreie Werte teilen, die Regeln akzeptieren und gern ihre Bereitschaft zeigen, sich aktiv an der Ausgestaltung zu beteiligen und als Fans teilzuhaben. Dieser Spot bietet die Chance, das EINTRACHT-STADION und den Fußball aus der Sicht der Jugendlichen heraus als Ort der Demokratie zu erleben“ ergänzt Nicole Kumpis-Giersig, Geschäftsführender Vorstand der Eintracht Braunschweig Stiftung.

Weitere Infos und den Spot finden Sie unter:

www.spot-on-niedersachsen.de

https://www.spot-on-niedersachsen.de/spot/?spot=Stadion-Braunschweig

Foto: Eintracht Braunschweig Stiftung

nach oben